Band: Immolation
Titel: Atonement
Label: Nuclear Blast
VÖ: 24.02.2017
Genre: Death Metal/Old School Death Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Peter

immolation - atonement album artwork, immolation - atonement cover artwork, immolation - atonement album cover, immolation - atonement cd coverLiebe Leute, verzagt nicht! Ich habe frohe Kunde kundzutun: Die Todes-Dampfwalze aus New York, Immolation, fährt wieder! Dampfwalzen-Chauffeur Ross Dolan an Bass und Gurgel wird gemütlich über Euch hinwegbratzen, dann den Retourgang einlegen und nochmals über Euch zurückwalzen – und Ihr werdet darüber glücklich sein!

So ging es jedenfalls mir, als ich die neue Scheibe Atonement der New Yorker Institution probelaufen ließ. Es dauerte zwar längere Zeit, bis der zähe Todesstrom seine Kraft entfaltete, dann aber lässt er nicht mehr los; die groovigen und brettharten Riffs liefern das Fundament, der Bass knarzt und das Geblaste blastet wie es sein soll. Man muss dem Teil – nicht ungewöhnlich bei Immolation – seine Zeit geben. Wenn einem aber der Strudel der Mucke packt, ist er unerbittlich und einfach nur saugut. Oldschool-Todesblei wie ihn nur wenige in dieser Liga spielen. Gerade das stumpfe Mono-Grooving ist der Trumpf der Truppe. Viereinhalb von fünf Daumen nach oben – für den Fünfer fehlt mir die Originalität.

Tracklist:

01. The Distorting Light
02. When The Jackals Come
03. Fostering The Divide
04. Rise The Heretics
05. Thrown To The Fire
06. Destructive Currents
07. Lower
08. Atonement
09. Above All
10. The Power Of Gods
11. Epiphany

Besetzung:

Ross Dolan – Bass/Gesang
Robert Vigna – Gitarre
Steve Shalaty – Schlagzeug
Alex Bouks – Gitarre

Immolation im Internet:

Immolation Website

Immolation @ Facebook

Immolation @ MySpace

Immolation @ Reverbnation

Immolation @ Twitter

Immolation @ YouTube

Share.

About Author

Headbanger and bedhanger.