Band: Iris Divine
Titel: Karma Sown
Label: Sensory Records / Al!ve
VÖ: 2015
Genre: Progressive Rock/Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Robert

Aus Centreville Virginia stammen die Herrschaften von Iris Divine. Sie sind absolute Protagonisten im Geschehen Rock und Metal, welcher mit sinnvollen, ausschweifenden Progressive Elementen ausgestattet wird. Persönlich ist das Album „Karma Sown“ das erste Zusammentreffen mit dieser Formation. Man hört aber gleich raus, dass sie absolute Technikfanatiker sind und ihre Ideen der Verspieltheit so einbauen, sodass es zwar klassisch im Progressiven Gewässer beheimatet ist, aber man dennoch davor zurück schreckt hier eine zu komplexe Schiene zu fahren. Somit nimmt man den doch sehr schmalen Grat gekonnt und kann sich schon einmal auf eine weite, sehr interessant gestaltete Proggreise vorbereiten. Was besonders hervorsticht, man versucht nicht wie der x-te Dream Theater Klon zu klingen. Nein nicht nur dass, auch die sehr moderne, teils sehr groovig orientierte Spielweise attestiert den Burschen aus den Staaten eine sehr hohe Eigenständigkeit. Nichts klingt wie schon mal verwendet und man tritt meines Erachtens eine sehr neue Tür einer Progg-Nische auf. Zwischen doch sehr harten Fragmenten und wieder idyllischen Stopps wird hindurch gelenkt und alle Überleitungen und Passagen sind erstklassig ausgefallen. Hier braucht es einen Vorzeigefronter und selbigen hat man an Bord, welcher den ansonsten schon sehr stattlichen Tracks das I-Tüpfel aufsetzt. Die Vitalität der facettenreich aufbereiteten Stücke kennt keine Grenzen und so ergötzt man sich auch nach etlichen Durchläufen immer wieder an der Farbenvielfalt der Songs. Das steht für die Ideenvielfalt mit welcher die Amis hier die Songs zusammengebastelt haben.

Fazit: Superberer Wiedererkennungswert und ein sehr hohes Maß an superben Progressive Rock/Metal Ideen, welche man hier absolut Meisterhaft umgesetzt hat.

Tracklist:

01. The Everlasting Sea
02. Fire Of The Unknown
03. A Suicide Aware
04. Mother’s Prayer
05. Prisms
06. In Spirals
07. Apathy Rains
08. In The Wake Of Martyrs

Besetzung:

Navid Rashid (voc & guit)
Brian Dobbs (bass)
Kris Combs (drums, keys & programming)

Internet:

Iris Divine @ Facebook

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close