IRREVERENCE – Still Burns

irreverence-still-burns-album-cover

Band: IRREVERENCE
Titel: Still Burns
Label: STF Records
VÖ: 19/10/2018
Genre: Thrash/Death Metal
Bewertung: 3,5/5

Die italienischen Thrash Krieger von IRREVERENCE habe ich seit ihrem Album „Upon The Ashes“ komplett aus den Augen verloren. Hört sich der Rezensent ins neueste und mittlerweile fünfte Werk „Still Burns“ rein, so erkennt er alsbald die Visitenkarten und Verweise, mit denen er mit dem bekannten Album zurückgelassen wurde. KREATOR und SLAYER stehen bei den Italienern hoch im Kurs. Desgleichen sind etliche SODOM Affinitäten erkennbar, was den Klang merklich im europäischen Thrash Metal ausmacht.

Leichte Querschläge aus dem amerikanischen Sektor sind erkennbar, dennoch orientieren sich die Italo-Thrasher am Genre des alten Kontinents! Tiefschürfender in die Baumwurzeln des Thrash Metal eingedrungen verlässt die Mannschaft fast komplett den Death Einschlag. Erkennbar ist somit die merklich reinrassigere Thrash Metal Seite. Tut der Unterhaltung für Thrash Maniacs keinen Abbruch, denn hier wird kunterbunt eine Pfefferbrise nach der anderen abgefeuert.

Mit feurigem Tempo und nur kurzem Innehalten wird die Keule amtlich geschwungen. Definitiv ist es nicht die Überraschung des Jahres, allerdings vermag die Combo mit frischen, Blut geleckten Elementen zu überzeugen.

Das Pedal bis zum Anschlag gedrückt wird das Steuer wild herumgerissen und die zahnige Fahrt macht vor nichts und niemanden halt. Vielmehr läuft der Trupp zu einer guten Hochform auf, welches zusätzlich der satten Produktion zuzuordnen ist. Der Regeldreher hat den Jungs einen bemerkenswerten Sound gezaubert und mit schmucken Kicks und Tritten wird der Thrash Fan rüde hochgejagt.

Trotzdem das IRREVERENCE eine satte Produktion für „Still Burns“ veranschlagt haben, ist der Silberling nicht vorhersehbar oder gar zu arg poliert worden. Die gewissen Ecken und Kanten, wie desgleichen rohen Säbelschläge machen den Reigen durch die Bank ungezwungen und der Spirit einstimmend mit dem ungehobelten Thrash Charme geht reizvoll ins Gehör!

Fazit: Weiterhin drehen IRREVERENCE ordentlich am Thrash Metal Rad und erfüllen eine gute internationale Thrash Metal Überzeugungsarbeit, welche allen Maßstäben gerecht wird!

Tracklist

01. So Far, So Good
02. Hate Still Burns
03. Blind Times
04. Stylized Social Realism
05. Know Who I Am

06. Groomed Wall Skip
07. Scumbags
08. The Choice
09. Skyscrapers
10. 06:01

Besetzung

Davide Firinu Drums
Riccardo Paioro Guitars & Vocals
Stefano Trulla Bass
Eros Melis Guitars

Internet
[social_vc_father][social_vc_son url=“http://www.irreverence.it/“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-globe“][social_vc_son url=“http://www.facebook.com/irreverenceband“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-facebook“][social_vc_son url=“https://twitter.com/irreverenceband“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-twitter“][social_vc_son url=“http://soundcloud.com/irreverenceband“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-soundcloud“][social_vc_son url=“http://www.youtube.com/user/irreverenceband“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-youtube“][/social_vc_father]
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close