John Diva & The Rockets Of Love – Mama Said Rock Is Dead

John-Diva-and-The-Rockets-Of-Love-Mama-Said-Rock-Is-Dead-album-cover

Band: John Diva & The Rockets Of Love
Titel: Mama Said Rock Is Dead
Label: Steamhammer/SPV
VÖ: 08/02/2019
Genre: Glamrock/Hairmetal
Bewertung: 2.5/5

Zitat Promo: „…Wer sind JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE überhaupt? Da gibt es zuvorderst und unübersehbar ihren Sänger und Womanizer John Diva, der mit blonder Mähne und einem vielsagenden Blitzen in den Augen vom großen Abenteuer als umjubelter Rockstar singt. Kein Wunder, bei einer solchen Lebensgeschichte: „Ich wuchs bei einer schwer schuftenden
und hart rockenden Mutter auf”, erzählt Diva. „Sie war Fan, ein Groupie, sie hing permanent
in den Clubs ab. Meine Kindheit war eine einzige After-Show-Party.“ Später half Diva als
Songschreiber der Stars mit, jenen Sound zu kreieren, den man schon bald als Stadionrock
bezeichnen sollte.“

John Diva & The Rockets Of Love – Mama Said Rock Is Dead LP + CD gibts HIER!

Der „blonde Beau“ (so wird er wirklich bezeichnet…) würde also gerne im Schatten von MOTLEY CRUE, POISON und BON JOVI auf den Spuren von STEEL PANTHER wandern. Die Songs sind dabei durchgehend mittelklassig, berechenbar und schablonenhaft. Nichts gegen Hair Metal/Glamrock, auch nicht im Sinne einer Hommage, aber hat der Herr Diva oder die Leute bei SPV mal geschaut, auf welchem Niveau das bspw. Seargent Steel machen?

„Mama Said…“ ist der Versuch, mit halbgaren Durchschnittsrockern und einem kräftigen Schuss 80er-Nostalgie irgendwie Geld und Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Tracklist

01. Whiplash
02. Lolita
03. Rock N‘ Roll Heaven
04. Wild Life
05. Blinded
06. Dance Dirty

07. Just A Night Away
08. Fire Eyes
09. Get It On
10. Long Legs
11. Toxic
12. Rocket Of Love

Besetzung

John Diva – Vocals
Snake Rocket – Guitars
J.J. Love – Guitars
Remmie Martin – Bass
Lee Stingray Jr. – Drums

Internet
[social_vc_father][social_vc_son url=“https://johndiva.com/“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-globe“][social_vc_son url=“https://www.facebook.com/johndiva.rocks“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-facebook“][social_vc_son url=“http://twitter.com/jdatrol“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-twitter“][social_vc_son url=“https://www.instagram.com/jdatrol“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-instagram“][social_vc_son url=“https://www.youtube.com/user/johndivarocks“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-youtube“][/social_vc_father]
Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close