Band: Kee Marcello
Titel: Scaling Up
Label: Frontiers Music SRL
VÖ: 14.10.16
Genre: Hard Rock, Blues
Bewertung: 5/5
Written by: Nicole

Kee Marcello, in den späten 80ern und frühen 90ern Gitarrist von „Europe“ wirft sein neues Solowerk auf den Markt: mit „Scaling Up“ will er zeigen, dass er außerdem Solo nie aufgehört hat, sich als Gitarrist und Songschreiber zu entwickeln. Kee Marcello ist im Genre des Hard Rock einzigartig. In „Scaling Up“ vereint er gekonnt die Einflüsse von Europe, modernem Hard Rock mit Heavy und US-Elementen der späten 80er. Wir kommen ebenfalls in den Genuss zweier unveröffentlichter Erope-Songs, die er neu arrangiert und aufgenommen hat: „Wild Child“ und „Don´t know how to love no more“.

Alles in allem bietet dieses Album alles, was das Herz begehrt: AOR, Heavy und Hard Rock, der streckenweise an AC/DC erinnert, aber absolut eigenständig bleibt. Jeder Track ist eine Überraschung zum vorhergehenden, Langeweile kommt gar nicht erst auf. Kee zeigt auf diesem Album sein gesamtes Können, und das ist immens. So entstand mit „Scaling Up“ ein Meisterwerk.

Fazit: Ein rundum gelungenes Machwerk des AOR/Hard Rock, ein Muss in jedem Regal des Genre-Fans.

Tracklist:

01. Black Hole Star
02. On The Radio
03. Don’t Miss You Much
04. Fix Me
05. Wild Child
06. Finger On The Trigger
07. Soldier Down
08. Scandinavia
09. Good Men Gone Bad
10. Scaling Up
11. Don’t Know How To Love No More
12. Blow By Blow

Besetzung:

Kee Marcello (voc, guit & keys)
Ken Sandin (bass)
Darby Todd (drums)

Gastmusiker

Mattias Eklundh (guit solo „Good Men Gone Bad“)
Michele Luppi (keys „Wild Child“)

Internet:

Kee Marcello @ Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close