Band: KLIMT1918
Titel: SENTIMENTALE JUGEND
Label: PROPHECY PRODUCTIONS
VÖ: 02.12.2016
Genre: Shoegaze/Rock/New Wave
Bewertung: 4,5/5
Written by: Maze P.

klimt1918 - Sentimentale Jugend album artworkBei KLIMT1918 neuestem Streich „Sentimentale Jugend“ handelt es sich um 2 Wörter, die so geschrieben, stark Sinn ergeben. Warum? In den 1980iger Jahren gab es eine Band, die so hieß und aus einer Paarung entstand, die damals sicherlich nicht erwartet wurde. Christiane F. (Bekannt durch ihren Roman „Wir, die Kinder vom Bahnhof Zoo“) sowie Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten) waren deren Protagonisten. Und genau so, wie der Roman und ebendiese Paarung wurde auch der Sound auf „Sentimentale Jugend“ eingefordert – glorreich, nihilistisch, West – Berlin am aufsteigen Ast der 1970er Jahre – trist, pulsierend, voller Liebe und Zerstörung.
Acht Jahre nach ‚Soundtrack For The Cassette Generation‘ „Just In Case We’ll Never Meet Again“, bleiben Klimt 1918 ihrem Sound treu und wechseln zwischen  energiegeladenen Shoegaze, Indie und New Wave aus den 1980ern und 1990ern. Aber zum ersten Mal wird das Schallspektrum mit den markanten Gitarreneffekten und Drumrhythmen aus den 1950igern und dem 1960s Pop erweitert. Ich würde sogar sagen : „Dirty and noisy three beats dream pop“ – gemischt mit extrem viel Athmosphäre, und genialer Produktion, die so wie sie ist, wie die Faust aufs Auge passt.

Das Album selbst kommt als Doppelalbum daher. „Sentimentale“ (9 Songs, 54 Minuten) and „Jugend“ (10 Songs, 53 Minuten). Unterschied? Ja klar: „Sentimentale“ ist eher langsam, athmosphärisch, äußerst verträumt und die Songs sind allesamt überlang. Das muss einem erst mal gefallen. Hier kann, wenn man sich nicht damit beschäftigen will, schnell mal Langeweile aufkommen.  Aber das geniale „Take my Breath away“ – Cover in KLIMT1918´s ganz eigenem Stil ist für mich ein Highlight des Albums und außerdem habe ich mich mit dem Album beschäftigt.

Wohingegen „Jugend“ eher die Indie Rock Variante bedient, hier gehts ein wenig schneller zur Sache, die Songs sind kürzer und manchmal wird auch „gerockt“, wenn ich das mal so nennen möchte. ABER IMMER NOCH in KLIMT1918 ganz eigenem Stil. Wie bereits weiter oben beschrieben.

Wer ein Album sucht, das kaum mit anderen Bands vergleichbar ist, sich gerne in tristen Traumwelten aufhält und New Wave/Indie Rock mit extrem viel Athmosphäre und „Dreamy Pop“, der sich irgendwo zwischen David Bowie und 1970iger – Ende 1980iger alternated „The Chameleons“, „iLikeTrains“, „Cocteau Twins“, „The Jesus and Mary Chain“, „The Everly Brothers“, „Sigur Ros“ or „Dead Can Dance“ einreiht, der ist bei KLIMT1918 und „Sentimentale Jugend“ genau richtig. Denn auch wenn die Vergleiche mit o.a. Bands stimmen mögen, haben sie doch einen derart eigenen Stil, dass er irgendwie doch nirgends hinpasst. Mit gefällts. Daumen hoch! Rock on

Tracklist „Sentimentale“:

01. Montecristo  7:55
02. Comandante  5:34
03. La Notte  5:41
04. It Was To Be  7:15
05. Belvedere  5:34
06. Once We Were  6:49
07. Take My Breath Away (Berlin Cover)  4:12
08. Sentimentale  4:29
09. Gaza Youth (Exist/Resist)  6:19

Tracklist „Jugend“:

01. Nostalghia  5:17
02. Fracture  6:20
03. Ciudad Lineal  4:29
04. Sant’Angelo (The Sound And The Fury)  5:22
05. Unemployed & Dreamrunner  4:55
06. The Hunger Strike  4:37
07. Resig/Nation  5:13
08. Caelum Stellatum  2:50
09. Juvenile  4:05
10. Stupenda E Miserabile Città  9:55

Besetzung:

Marco Soellner: vocals & guitars
Paolo Soellner: drums & percussions
Davide Pesola: bass
Francesco Conte: guitars

Internet:

KLIMT1918 Website

KLIMT1918 @ Facebook

KLIMT1918 @ MySpace

Share.

About Author

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD & SHADOWS GREY mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on