MILESTONES – Red Lights

Band: MILESTONES
Titel: Red Lights
Label: Fearless Records
VÖ: 23.02.18
Genre: Pop Punk/Alternative Rock
Bewertung: 3/5
Written by: Robert

milestones-red-lights-album-artworkMILESTONES sind ein Manschesteraner Quartett bestehend aus Matt Clarke (voc) Andrew Procter (guit & voc), Mark Threlfall (bass) und Eden Leviston (guit). Bis dato in hiesigen Breitengraden eher ein unbeschriebenes Blatt unterbreiten sie eine ungemein lockere Blickweite in Sachen Pop Punk und Modern Rock. Diese Verbindung des deutlich mehr dem Mainstream angesiedelten Mischgenres wurde mit etlichen catchy Hooks erweitert. Klarerweise ist die Konkurrenz nicht lasch und kämpft sich ehern durchs Geschehen. Nicht minder hart zocken die Jungs von der Insel und legen eine ebenfalls locker aufzunehmende Linie vor.

Klarerweise kommen bei solchen Unterfangen viel Erinnerungen an Filme und deren Bands die, die Filmmusik beigesteuert haben. Besonders eine Handvoll Teenager Filme kommen mir hierbei in meine Gehirnwindungen. Angefangen von Alien Ant Farm und so weiter. Selbige wie desgleichen etliche andere Größen des poppigen Rock Genres sind definitiv die Vorreiter, wie obendrein die Paten für solch eine Mucke.

Eines muss den Briten klar sein, den großen Durchbruch werden sie mit ihrer Musik nicht mehr erreichen können, wenngleich ihre Musik wunderbar locker anzuhören ist. Diese Alltagsmusik kann leicht aufgedreht im Hintergrund mitlaufen, stört obendrein den Herrn und Frau Biedermann am Nachbartisch im Büro nicht. Keiner Fahrstuhlmusik, wenngleich eine deutlich ausgeweidete Art der Musik im Pop Punk/Rock. Mit einem leichten cheesy Effekt rattern die Songs runter und hierbei liegt das Problem. Die Musik an sich wirklich gar nicht mal von schlechten Eltern, hat keinen eigenen Touch und zu viele Affinitäten kommen schlussendlich in Erinnerung zu den großen Vorreitern.

Könnt der Rezensent nun sagen, weg damit, gibt es ja genügend andere! Nichts dergleichen werde ich sagen, da die Songs für die jüngere, doch merklich heiklere Generation sind und die werden solche Genrebands nicht gleich zerreißen. Werde auch ich nicht tun, denn vom Grundgedanken machen die Jungs gute Musik fürs lockere Alltagsgehör. Im Gegensatz dazu bleibt nichts wahrhaftig nachträglich hängen, was schade ist. Des Weiteren müssen die Briten definitiv ihre eigene Linie finden, dann haben wir es fürwahr mit einem heißen Act von der Insel zu tun.

Fazit: „Red Lights“ von Milestones ist gute Genremucke im Bereich des Pop Punk/Rock, dennoch merklich Ausbaufähig!

Tracklist:

01. Bitter Sweet Heart
02. Once Upon A Time
03. Paranoid
04. Against The World
05. Eighteen
06. Liar
07. Hold On
08. End Game
09. This Is My Life
10. Counting Cars
11. Forever Or Never

Besetzung:

Matt Clarke (voc)
Andrew Procter (guit & voc)
Mark Threlfall (bass)
Eden Leviston (guit)

Internet:

MILESTONES Website

MILESTONES @ Facebook

MILESTONES @ Twitter

MILESTONES @ YouTube

MILESTONES @ Instagram

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close