Mystic Prophecy – Monuments Uncovered

Band: Mystic Prophecy
Titel: Monuments Uncovered
Label: Massacre Records
VÖ: 12.01. 2018
Genre: Heavy Metal
Bewertung: ohne Wertung
Written by: Lex

Mystic-Prophecy-monuments-uncovered-album-artworkMystic Prophecy sind, ähnlich wie Grave Digger oder Primal Fear, eine Konstante im Heavy Metal, die für regelmäßige und stilistisch stabile Releases von stets – zumindest – gutklassiger Qualität sorgt.
Dass dabei überwiegend auf Nummer Sicher gesetzt wird, wissen Anhänger zu schätzen, und stellt ja auch das dar, wofür die Band steht und gegründet wurde.

Auch mit dem vorliegenden Cover-Album geht man gewissermaßen auf Nummer Sicher, denn die Originale der hier metallisierten Nummern kennt vom ordinären Radiohörer/YouTuber, über den Rotwein schlürfenden Jazzliebhaber bis hin zum Dosenbier-Metaller wirklich jeder, sieht man eventuell von Monster Magnet´s „Space Lord“ ab.

Und Metal-Cover allseits bekannter Pop/Rock-Nummern erfreuen sich – trotz der immergleichen Kritik der bierernsten heiligen Genrewächter – auch gerade live allgemeiner Beliebtheit.

Das fertige Hörerlebnis jedenfalls gibt der Band recht, denn es sind einfach hervorragende Songs, die sich eine Metalversion redlich verdient haben, und denen das stählerne Mystic Prophecy-Gewand auch hervorragend steht. „Monuments Uncovered“ ist eine äußerst kurzweilige, spaßige Angelegenheit, die ich sicher immer wieder gerne auf heimischen Feiern als Alternative zu den üblichen Kompromissen mit Nicht-Metal-Freunden auflegen werde.

Fazit: Eine perfekte Scheibe zum Spaß haben und feiern, wenn die ungewaschene Kotze-Kutte mit Cirith Ungol-Backpatch mal im Schrank bleiben muss.

Tracklist:

01. You Keep Me Hangin‘ On (Kim Wilde/The Supremes Cover)
02. Hot Stuff (Donna Summer Cover)
03. Shadow On The Wall (Mike Oldfield Cover)
04. Are You Gonna Go My Way (Lenny Kravitz Cover)
05. I’m Still Standing (Elton John Cover)
06. Because The Night (Patti Smith Cover)
07. Space Lord (Monster Magnet Cover)
08. Get It On (T.Rex Cover)
09. Tokyo (Tokyo Cover)
10. Proud Mary (Creedence Clearwater Revival Cover)
11. The Stroke (Billy Squier Cover) [Digipak Bonustrack]

Besetzung:

R.D. Liapakis (Vocals)
Markus Pohl (Guitars)
Evan K. (Guitars)
Joey Roxx (Bass)
Hanno Kerstan (Drums)

Internet:

Mystic Prophecy Website

Mystic Prophecy @ Facebook

Mystic Prophecy @ Twitter

Mystic Prophecy @ YouTube

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close