Band: Overwind
Titel: Level Complete
Label: Power Prog Records
VÖ: 11.12.15
Genre: Progressive Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Aus Südrussland, genauer gesagt aus Krasnodar stammen die Progressive Metalelr Overwind. Die 2013 gegründete Formation serviert uns mit „Level Complete“ ihr Zweitwerk und da darf man wahrlich gespannt sein, ob man wirklich alles abgeschlossen hat. Bei den meisten russischen Bands ist es der Fakt, dass sie eben in diesem Genre grenzgeniale Bands als Vorzeigeobjekt vorweisen können, sie es aber nicht so recht schaffen im westlichen Ausland Fuß zu fassen. Fragt man sich schon oftmals an was dies liegt oder ob man einfach nur weg hört. Sollte man meiner Meinung nach nicht tun, denn genau diese Progressive Perlen aus Russland sind in den letzten Jahren zu einem wahren Hörschmankerl geworden.

Nun als Vorlage habe ich mir „Illustrator“ aus dem Jahr 2014 nicht angehört, diese Gunst der Stunde hatte ja Kollege Daniel genutzt. Somit war ich recht gespannt, ob sie sich steigern konnten. Ihre Melange aus modernen Metalsachen und klassischen Attitüden des Progressive ist gut gelungen, wenngleich weiterhin doch etwas Luft nach oben hin frei bleibt. Vor allem gewisse Wechsel sind für meinen Geschmack etwas zu ruppig. Dennoch überwiegt die Mehrheit der Qualität und damit bestechen die Jungs durchaus. Vor allem der schmale Grat zwischen ausschweifender Spielerei und dem zusammenfassen progressiver Element für den leichteren Genuss ist den Russen sehr gut gelungen. Man hört einfach gut raus, dass die Jungs sehr Symphony X orientiert sind, es aber schaffen hier durchaus eine gute Antwort aus dem russischen Raum zu bieten. Einfädelungen und experimentelle Soundideen wurden gut vereint und man bietet hier zu keinem Zeitpunkt einen zu allseits bekannten Einheitsbrei, sondern zeigt sich abermals von einer sehr innovativen Seite.

Die groovig gestarteten Turbinen laufen auf Hochtouren und man bietet zwar hier und da eine kleinere Spielerei der melodischen Art und Weise. Den Großteil erledigt man aber mit einem gut durchdachten rauen und dunklen Spiel, welches man sich genüsslich geben sollte. Mit fester Entschlossenheit wird der gestartete Progressive Metal aus Russland weiter und gut forciert. Hier und da kleinere Schnitzer und Kerben gibt es bei den Wechseln, aber im Grunde genommen hat man hier eine sehr gute Steigerung veröffentlicht.

Fazit: Sehr bemerkenswertes Power Progressive Werk, der etwas moderneren, als auch groovigen Art und Weise. Die Russen geizen nicht mit einem sehr guten Spiel und etlichen Soundideen, welche sie gegenüber anderen Kollegen hinwegsetzen. Man platziert sich weit vorne und somit wer sich als Symphony X Fan bezeichnet ein sehr guter Grund den Russen hier eine Chance zu geben, denn nicht minder überzeugend geigen die Jungs aus Krasnodar auf.

Tracklist:

01. Overture 01:30
02. Insider 04:56
03. Stop the Time 03:26
04. The War Between Us 04:58
05. Level Complete 05:03
06. Million Miles Away 04:29
07. Victoria 03:47
08. Aqualand 06:38
09. Comfort Me 04:33
10. Affliction 04:36
11. Never Say Goodbye 05:12

Besetzung:

Alexander Chumakov (voc)
Anton Emelyanov(guit)                                                                                                                           Misha Gigava (bass)                                                                                                                            Sergey Krasnozhen (drums)

Internet:

Overwind Website

Overwind @ Facebook

Overwind @ YouTube

Overwind @ MySpace

Overwind @ Last.FM

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close