Power Quest – Sixth Dimension

Band: Power Quest
Titel: Sixth Dimension
Label: Inner Wound Recordings
VÖ: 13.10.2017
Genre: Melodic Power Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Lex

Power-Quest-Sixth-Dimension-album-artworkDass wieder eine Band nach so und so vielen Jahren der Auflösung oder Inaktivität ein Album veröffentlicht, passiert mittlerweile gefühlte zwei Male die Woche und lockt daher an und für sich keinen mehr hinterm Ofen hervor.

Melodic Power Metal, der qualitativ deutlich aus der Masse heraussticht, Abwechslung und makelloses Songwriting groß schreibt, darüber hinaus hemmungslos positive Vibes ausstrahlt OHNE dabei in belanglosen Happy Tralalala Metal abzudriften, das gibt es nicht alle Tage.

Sixth Dimension“ ist ein solches rundum gelungenes Album, das durch die charakterstarke Gesangsleistung eines Ashley Edison regelrecht abhebt. Nur das schnelle, allzu sanguinische „Kings And Glory“ könnte man als Ausrutscher nach unten bezeichnen und repräsentiert das Album als Single nicht optimal. Dieses würde beim Groß der Konkurrenz aber immer noch ein Highlight darstellen.

Jeder Ton sitzt und jeder Track ist ein Anspieltipp, wobei mein spezieller Favorit derzeit „Face The Raven“ lautet. Ein überragendes Comeback, das Lust auf den Back-Katalog macht.

Tracklist:

01. Lords of Tomorrow
02. Starlight City
03. Kings and Glory
04. Face the Raven
05. No More Heroes
06. Revolution Fighters
07. Pray for the Day
08. Coming Home
09. The Sixth Dimension

Besetzung:

Ashley Edison (Vocals)
Steve Williams (Keyboards)
Andy Kopczyk (Guitars)
Glyn Williams (Guitars)
Paul Finnie (Bass)
Rich Smith (Drums)

Internet:

Power Quest Website

Power Quest @ Facebook

Power Quest @ Twitter

Power Quest @ YouTube

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.