Band: Project Terror
Titel: Conquistador
Label: Pure Steel Records
VÖ: 22. August 2014
Genre: US Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Lazer

Seit gut fünf Jahren geben Project Terror nun ihr künsterlisches Können zum Besten.
In Kreisen etwaiger Musikkenner wird der Frontman dieser texanischen Band bekannt genug sein, um zumindest mal ein Ohr auf dieses Album anzulehnen – ist dies doch niemand geringerer als Ronnie Stixx (Vicious Rumors, Shadowkeep).

Mehrere Gigs im Vorprogramm von Sabaton haben die Texaner bereits zu Buche stehen. Nun kommt das Debüt-Album „Conquistador„.

Knapp über 38 Minuten dauert Project Terrors Offensiv-Feuerwerk. Vorne weg gibt Sänger Ronnie Stixx mit seinen kraftvollen und emotionalen Vocals den obersten Offizier. Mit seiner Präzesion macht die Mischung aus Hevy Metal / Power Metal / GlamRock so richtig Spass.

Genial durchdachte – und durcharrangierte Tracks mit filigranen und verspielten Gitarrenriffs räumen so ziemlich alles aus dem Weg.

Alles was noch übrig bleibt, wird vom überaus flotten Schlagzeug regelrecht pulverisiert. Man möge denken, dass es schon genügend Heavy Metal Formationen gäbe, jedoch schaffen es Project Terror gekonnt, die Aufmerksamkeit des Hörers fast 40 Minuten zu 100% aufrecht zu erhalten.

Conquistador wird nicht langweilig…nicht mal nach dem vierten Mal durchlaufen. Immer und immer wieder entdeckt man neue Spielerein und geniale Rhythmen. Eigentlich schon fast schade, dass es nur acht Songs gibt, ich hätte schon noch 2-3 davon vertragen können.

Mein Fazit: Mit Conquistador legen Projet Terror ein wahnsinnig geiles Debüt-Album auf den Tisch, an dem man fast nicht vorbeikommt.

Tolle Musiker mit tollen Ideen, durchdachte Tracks, ausgefeilte Details und Energie ohne Ende. Für Fans von klassischem Heavy Metal / Power Metal kann ich nur eine unbedingte Kaufempfehlung aussprechen.

Tracklist:

01. Breaking the Spell
02. Conquistador
03. Day of the Jackal
04. Killing Machine
05. Take to the Sky 6. Destiny’s Eyes
07. Blood Red Skies
08. United

Besetzung:

Ronnie Stixx – Vocals
Ian Rendawn – Guitars
Doug Bell – Drums
Joseph Benjamin – Guitars

Guest:
Dave Harvy (Aska)

Internet:

Project Terror @ Facebook

Project Terror @ Youtube

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close