RED DEAD ROADKILL – Sweet Songs Of Anguish

RED-DEAD-ROADKILL-Sweet-Songs-Of-Anguish-cover-artwork

Band: RED DEAD ROADKILL
Titel: Sweet Songs Of Anguish
Label: Fastball Music
VÖ: 21/06/2019
Genre: Modern Rock
Bewertung: 3/5

RED DEAD ROADKILL legen mit „Sweet Songs Of Anguish“ ihre Debütscheibe vor. Die Hamburger Truppe baut auf female lastigen Modern Rock, welcher irrtümlich mit alten PARAMORE verglichen werden könnte. Die Band hat verständlicherweise mehrere Einflüsse, wenngleich der Sound der Truppe merklich traditioneller im Gesamtkonzept daherkommt.

Viele Überraschungsmomente werden von der Band bestens genutzt um Licht in den tristen Alltag zu bring. Mit viel Talent für eine gehörige Rockmischung wartet die Truppe auf und legt einen lockeren Rocktanz aufs Parkett hin. Etliche fesselnde Momente stehen zu locker gestalteten Fragmenten gegenüber. Die totale Abgehnummer ist die Scheibe nicht, wenngleich als Debüt ausgezeichnet in Szene gesetzt.

Viele kraftvolle, melodisch-energetische Parts werden genutzt, um ordentlich Staub aufzuwirbeln. Das Konzept wird leider Gottes nicht in der Vollendung abgehandelt. Somit gesellen sich beharrlich wieder etliche Durchhänger dazu.

Persönlich bin ich von solchen Mischungen aus modernen Einlagen und traditionellen Rockeinlagen angetan und da können selbst RED DEAD ROADKILL bei mir ordentlich punkten. Wenngleich einzelne Verbesserungen angesetzt werden müssen. Besonders bei einigen Songs kommt ein Beigeschmack hoch, welcher zu langatmig und nachhaltig nach anderen Bands klingt. Wie auch immer, die Formation hat ein gutes Gemisch parat, welches für Freunde von vermischten Rockalben zwischen Tradition und Moderne zurechtgemacht wurde.

Fazit: Ein gutes Debüt, bei dem einem allerdings klar wird, dass die Band noch einige Scheitel nachlegen muss, um weit vorne mitzumischen!

Tracklist

01. Unleash The Beast
02. Lines Of Fire
03. Hail To The King
04. Cold
05. Headlights
06. Good Night

07. Somewhere, Mr. Fate
08. Pretty In Silence
09. Thorns Below
10. Dying Day
11. Song Of Anguish
12. Under Water

Besetzung

Redness vocals
Bob Lee guitar
Dean Harper guitar
Sazzy O. bass
Crash drums

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close