Band: Sinphobia
Titel: Awaken
Label: Bakerteam Records
VÖ: 26. Februar 2016
Genre: Death/Thrash/Groove Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Lazer

Hui, war der Februar heiß. Den Abschluss diesen Monats macht die brandneue Platte „Awaken“ der italienischen Metaler von Sinphobia.
Ohh mann….dieses Teil ist mal ein Hammer!

Seit 2007 besteht die Kombo aus Verona nun schon. Mit „Awaken“ schleudern die Mannen rund um Vocalist Conso nun ihr zweites Full-Length in die Umlaufbahn. Die Mischung aus Death und Thrash Metal kommt bei Sinphobia sehr gut rüber. Die Italiener verbauen auch noch richtige groovige Elemente in ihren Tracks – somit wird das Ganze sehr leicht hörbar und könnte sich alsbald als einer DER heißen Geheimtipps entwickeln.

Die Tracks sind durchwegs hart und kommen mit ordentlich Power daher, lassen aber den Groove und die Melodien keineswegs außen vor.

Immer mit im Gepäck haben die Jungs einen absolut tierischen Vocalisten. Conso screamt und growlt wirklich gekonnt seine Lyrics aus dem Kehlkopf, überhaupt wirken die Vocals sehr bissig und aggressiv, schmiegen sich aber grandios an die Riffs und passen wie die Faust auf das berühmte Auge.
Die Saiteninstrumente werden hier keineswegs auf Erholungsurlaub geschickt, sondern leisten in Zusammenarbeit mit ihren Zupfmeistern Präzisionsarbeit auf allerhöchstem Niveau. Sehr hervorstechend ist aber auch das Schlagwerk der Italiener. Falsi knüppelt nicht nur drauf los, als gäbe es morgen kein Erwachen mehr. Er setzt in genau den richtigen Momenten die Glanzpunkte und unterstreicht in aller härterster Manier die dunklen Passagen. Für Liebhaber wahrer Double-Bass-Gemetzel ist „Awaken“ genau das Richtige.

Mein Fazit: „Awaken“ schafft es auf Anhieb zu überzeugen…und zwar restlos. Für mich gibt es hier keine einzige negative Kritik anzubringen. „Awaken“ ist ein wahres Geschoss. Obacht – Suchtgefahr!

Tracklist:

01. Fearless Horde (Intro)
02. Prayer To Warcry
03. Guilty Of Downfall
04. The Punishing Hand
05. Thread Of Salvation
06. Respect
07. Face Your Mirror
08. March Of The Lambs
09. Tetra (Raw Version) BONUS TRACK

Besetzung:

Conso – Vocals
Vain – Guitars
Darkoniglio – Bass
Falsi – Drums


Internet:

Sinphobia Website

Sinphobia @ Facebook

Sinphobia @ Youtube

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close