Sparklands – Tomocyclus (CD Review)

Band: Sparklands
Titel: Tomocyclus
Label: Avenue Of Allies
VÖ: 2013
Genre: AOR
Bewertung: 3,5/5
Written by: Thorsten Jüneman

Hallo Mattenschwinger, bitte weiterblättern denn SPARKLANDS aus den Niederlanden mit ihrem US AOR werden gar nichts für Eure malträtierten Ohren sein.

Aber gut gemachter AOR der (kitschig ausgedrückt:) schön ins Ohr geht und niemanden weh tut.

Das Familienunternehmen zeichnet sich inzwischen seit Jahrzehnten als Songwriter für diverse Popkünstler aus, war selbst in diversen AOR Combos tätig und nun der Meinung, dass es Zeit ist, ein echtes 80er Album aufzunehmen. Was auch zum Großteil gelungen ist, denn hier und da lässt man auch gern etwas Langeweile durch zu durchschnittliches Songwriting durchplätschern.

Aber das hatten wir in den 80ern auch und damit ist es letztendlich ein authentisches Album, welches Genrefreunde mal anchecken sollten!

Von mir gibt es überdurchschnittliche 3,5/5 Punkte, weil es auch nicht einen Song gibt, der sich für Stunden, geschweige Tage, im Ohr festbeißt!

Tracklist:

01. The Game
02. Skyline
03. Joanne
04. Oasis
05. Shattered Dream
06. Afterlife
07. State Of Mind
08. The Feeling Is Gone
09. Sparklands
10. Let Sparks Fly
11. Lost In Space And Time
12. Let It Out
13. Open Your Eyes
14. Tomocyclus

Besetzung:

Thomas Riekerk (voc)
Robert ‘Ty’ Riekerk (guit & keys)
Simon Gitsels (synth & keys)
Minco Eggersman (drums, synth & keys)
Martijn Groeneveld (synth & keys)

Internet:

Sparklands Website

Sparklands @ Facebook

Sparklands @ Twitter

Sparklands @ YouTube

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close