Band: Svölk
Titel: Nights Under The Round Table
Label: Napalm Records
VÖ: 2012
Genre: Heavy/Stoner Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Oliver Lackner

Was zum Henker ist Bear Metal?!? Das war die erste Reaktion, die mir das Norwegische Quintett entlockte. Natürlich wurde diese massive Wissenslücke von Svölk postwendend gefüllt. Ein, zuerst, etwas seltsam klingender Mix aus Classic und Hard Rock vermischt mit etwas Stoner. Ich muss gestehen, dass ich das ganze beim ersten Durchlauf nicht so recht mochte. Hab mich allerdings damit nicht zufrieden gegeben und das gute Stück einfach so nebenher laufen lassen. Das Album wurde zunehmend besser und mittlerweile find ich´s richtig gut.

Der Musikstil is gewöhnungsbedürftig, jedoch äußerst reizvoll. Nights Under The Round Table lässt aufgrund des Titels erst mal auf, nun ja…. Power oder True Metal schließen. Eventuell kommt daher der Schock der ersten Noten. Die Klänge sind herrlich stimmig und haben einen wunderbaren Groove. Diese Art von Musik ist Material, dass man sich stundenlang anhören kann ohne des ganzen müde zu werden. Instrumental wie auch stimmlich gibt´s Highlights an allen Ecken und Enden. Ein Gesamtbild ist hier nicht wirklich zu entdecken. Jeder Song für sich ist ein kleines Juwel, das man sich in aller Ruhe anhören muss. Wirklich schöne Riffs, klasse gespielte Soli und eine erstklassige Stimme. Zudem hatte der Produzent ein feines Händchen für die Abstimmung der Instrumente.

Fazit: Kurz gesagt: ich hab mir was anderes erwartet, als ich Bear Metal gelesen hab. Die Überraschung war groß jedoch nicht unangenehm. Svölk wirkt frisch und unverbraucht, kommt richtig schön groovig rüber. Nights Under The Round Table ist eine gelungene Abwechslung zum momentanen Einheitsbrei der die Szene ein wenig überschwappt. Ich hoffe inbrünstig, dass uns die Jungs aus Norwegen mit weiteren Leckerbissen verwöhnen werden. Tipp zum rein hören:  Bearserk.

Tracklist:

01. Living By The Sword
02. Painbringer
03. Feed Your Soul
04. Fallen
05. Twentyfourtwenty
06. Bearserk
07. Break My Bones
08. To Conquer Death You Only
09. This Is Where It Ends

Besetzung:

Knut Erik (voc)
Jengt (guit)
Martin (guit)
Halstein (bass)
Jørgen (drums)

Internet:

Svölk Website

Svölk @ MySpace

Svölk @ Facebook

Svölk @ Twitter

Svölk @ Last FM

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close