Tempus Fuckit – Tempus Fuckit

Written by Robert. Posted in CD-Berichte, T

Tagged: , , ,

Published on Juli 15, 2017 with No Comments

Band: Tempus Fuckit
Titel: Tempus Fuckit
Label: Selfreleased
VÖ: 16.07.17
Genre: Groove Metal
Bewertung: 3/5
Written by: Robert

Tempus Fuckit - Tempus Fuckit album artwork, Tempus Fuckit - Tempus Fuckit album cover, Tempus Fuckit - Tempus Fuckit cover artwork, Tempus Fuckit - Tempus Fuckit cd coverTempus Fuck It aus der Schweiz, nicht zu verwechseln mit den umformierten holländischen Black Thrashern Tempus Fugit zelebrieren eine gehörige Groove Metal Musik. Der 4 Tracker, welcher hier vorliegt, zeugt von einem guten Verstand etliches aus den Schubladen des Sludge, Stoner, sowie kernigen Groove Metal an sich heraus zu kitzeln. Dabei offerieren die Schweizer eine gut abgestimmte Rhythmusfraktion auf. Wenn man bloß 4 Songs vorzuweisen hat, folgendermaßen haben sich die Jungs in Sachen Produktion nicht lumpen lassen und vieles in einen Topf geworfen. Das Endergebnis klingt sehr professionell und kommt gut ins Gehör.

Düster und morbide zu klingen wollen viele und nur wenigen gelingt die daraus resultierende Ambition sich durchzusetzen. Mit den vorliegenden Songs schaffen es die Schweizer durch die Bank eine gekonnte Kelle zu schwingen, sodass gewisse Soundansätze sich tief in die Magengrube vorarbeiten. Die gesetzten zentralen Bausteinchen wurden zu einer massiven Soundwand aufgezogen, welche nicht stattlicher erscheinen könnte. Was den Abwechslungsreichtum angeht, wird der Hörer vorliegend noch nicht komplett ausgereizt, immerhin auf dem besten Wege dazu sind die Jungs von Tempus Fuck It das steht außer Frage.

Das Procedere sich inspirieren zu lassen mag in unserer schnelllebigen Zeit nicht das Non plus Ultra zu sein. Doch es gibt nach wie vor Bands welche ihre persönliche Weiterentwicklung mit einem pfiffigen Griff vorantreiben und somit mag gewisse einiges im Sound der Schweizer bekannt vorkommen, trotzdem überwiegt Größtenteils die hauseigene Innovation mit der man amtlich rotiert. Die Stärke der daraus resultierenden Songs ist buchstäblich gut anzuhören und lässt auf eine aufstrebende Zukunft für die Schweizer hoffen. Vier Songs die es in sich haben und fürs erste Lebenszeichen schwer in Ordnung gehen.

Fazit: Guter Einstand für diese Groove Combo aus der Schweiz. Der erste Eckpfeiler ist gesetzt, so ist man durchwegs gespannt was uns seitens Tempus Fuck It noch kommen wird.

Tracklist:

01. Cell
02. Trippin’ A Fraud
03. Like A Snail To A Toe
04. Forged In Blood

Besetzung:

Marco Giana (guit)
Alex Büche (voc)
Marcel Sumsander (bass)
Samuel Gertsch (drums)
Patrick Hill (guit)

Internet:

Tempus Fuckit Website

Tempus Fuckit @ Facebook

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by