The Howling Void – The Darkness At The Edge Of Dawn

Band: The Howling Void
Titel: The Darkness At The Edge Of Dawn
Label: Avantgarde Music
VÖ: 25.11.2017
Genre: Funeral Doom
Bewertung: 4/5
Written by: Peter

the-howling-void-the-darkness-at-the-edge-of-dawn-album-artworkDas texanische Ein-Mann-Projekt The Howling Void war mir bisher nicht einmal vom Namen her geläufig, was auch daran liegen könnte, dass das Genre Funeral Doom nicht unbedingt mein musikalisches Beuteschema dominiert. Ich bin aber sehr froh, das neue Album The Darkness At The Edge Of Dawn des dahinter stehenden Alleinunterhalters namens „R“ in meine Rezensionsbox gepackt zu haben.

Der gute Mann hat alle Instrumente und Gesang allein gewuppt – schon dafür Respekt. Dass dann noch das Songwriting in seiner Zähe, zugleich hypnotischer Rhythmik und doch auch Melodiösität zu begeistern weiß, ist noch respektabler. So mag ich auch Funeral Doom. Für eine noch höhere Note fehlt mir etwas Abwechslung zwischen den Trauerklumpen.

Tracklist:

01. Distant Shores
02. A Seed On Stone
03. The Darkness at the Edge of Dawn
04. Silence and the Setting Sun
05. When I Am Forgotten

Besetzung:

R – all instruments, voices

The Howling Void im Internet:

The Howling Void @ Facebook

The Howling Void @ Bandcamp

Share.

About Author

Headbanger and bedhanger.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close