Thunder – Stage Live In Cardiff

Band: Thunder 
Titel: Stage Live In Cardiff
Label: earMUSIC
VÖ: 23.03.18
Genre: Hard Rock
Bewertung: ohne Bewertung
Written by: Robert

thunder-stage-live-in-cardiff-album-artworkWarum es Thunder niemals geschafft haben Teil der Stadion Rock Generation zu werden habe ich mich immer gefragt. Das Potential hätten die Jungs fortwährend gehabt und desgleichen waren die Songs der Band stets eine Creme de la Creme im Hard Rock Bereich. Erschleicht einen das Gefühl, ob die Briten hierbei einigermaßen zögerlich in Fahrt gekommen sind und somit den Anschluss verpasst haben. Anyway, heute geht es um das neueste Machwerk, welches ein Live Opus ist. Mit „Stage Live In Cardiff“ haben die Briten die Aufnahmen ihrer Rip It Up Tour 2017 (erhältlich in 2CD + Bluray, 3 LP, 2 CD + DVD, Bluray, DVD und verschiedenen signierten Limited Edition Box Set-Formaten) umgesetzt.

Fraglich ob der gediegene Hard Rocker eine Live Album von Thunder noch braucht. Blickt der Rezensent auf die Discografie der britischen Truppe so entdecken seine Äuglein eine übervolle Sammlung von Live Machwerken seit 1995. Folglich und obwohl meine Wenigkeit der britischen Hard Rock Band hold ist, bezweifle ich, dass hierbei der zeitgenössische Hard Rocker hinterm Ofen mit einem weiteren Live Album hervorzulocken ist. Dies, obwohl der letzte reguläre Output brillant war.

Dieses Live Machwerk ist uneingeschränkt für Die Hard Sammler der Band Thunder und die werden es als Blindkauf ansehen. Keine Frage, die musikalische Unterhaltung auf dem Live Album ist gut, wenngleich der Live Faktor durch eine starke Nachbearbeitung zusehends stark verändert auszumachen ist und das Publikum aus der Konserve zu kommend scheint. Mindert etwas das Live Gefühl beziehungsweise den von mir oftmals angesprochenen Faktor der unausweichlich ein Live Album ausmacht.

Die sauber produzierten Songs gehen gut ins Gehör und hinterlassen genauso einen Eindruck wie auf den regulären Platten. Ob diese Live Versionen nun von jedem Hard Rock Liebhaber gebraucht werden, muss der Freak dieses Genres selbst ausmachen. Persönlich gehen die Songs in Ordnung, nur bei einem Live Epos stelle ich mir einen zündenden Funken vor, dieser erfolgt leider nicht und somit gehen Produktion und Klasse der Songs an sich in Ordnung. Leider als Live Epos nicht das Gelbe vom Ei!

Tracklist:

CD1:

01. No One Gets Out Alive
02. The Enemy Inside
03. River of Pain
04. Resurrection Day
05. Right From the Start
06. Backstreet Symphony
07. Higher Ground
08. In Another Life

CD2:

01. The Thing I Want
02. Don’t Wait For Me
03. Rip It Up
04. Love Walked In
05. I Love You More Than Rock ’n‘ Roll
06. Wonder Days
07. She Likes the Cocaine
08. Dirty Love

Besetzung:

Danny Bowes (voc)
Luke Morley (guit & voc)
Harry James (drums)
Ben Matthews (guit & keys)
Chris Childs (bass)

Internet:

Thunder Website

Thunder @ Facebook

Thunder @ Twitter

Thunder @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close