Band: Trollfest
Titel: Kaptein Kaos
Label: Noiseart Records
VÖ: 2014
Genre: Folk Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Oliver Lackner

Wild, laut und verrückt. Na, von welcher Norwegischen Band ist hier wohl die Rede? Ganz klar… TROLLFEST is back! Der Wahnsinn hat erneut von der Truppe Besitz ergriffen und sich im neuen Album „Kaptein Kaos“ manifestiert. Eins darf man vorab sagen… Der Name ist Programm!

Ganz ehrlich, mir fehlen jedes Mal die Worte wenn ich die Musik dieser komplett Wahnsinnigen Truppe beschreiben soll. Entweder ist das Zeug ganz einfach aus dem Köpfen von Genies oder total Wahnsinnigen entsprungen. Am wahrscheinlichsten ist wohl das Wahnsinnige Genie. Jedenfalls lassen die Trolle auch auf „Kaptein Kaos“ keinen Stein auf dem anderen.

Das Intro lies kurz Finntroll vor meinem musikalischen Auge erscheinen. Ging aber flott vorbei weil man gleich mit dem Titelsong „Kaptein Kaos“ zu Werke geht. Wer das Video dazu noch nicht gesehen hat, ist ganz einfach selber schuld. Spaß pur steht im Vordergrund und das zelebrieren Trollmannen & Co. auch ganz klar und deutlich auch auf ihrem aktuellen Silberling. Zum ersten verursacht das trollisch immer wieder ein schmunzeln, zum zweiten sind allein die Songtitel zum Schreien komisch (im Ernst…. Filzlaus Verkündiger?) und zum dritten gehört das Zeug ganz einfach auf jede, halbwechs brauchbare Metalfete.

Vom musikalischen Standpunkt gesehen bleiben Trollfest ihrem ganz besonderen Sound treu, entwickeln sich aber langsam und stetig weiter. Die Titel variieren stark in Sachen Tempo und schaffen dadurch ein abwechslungsreiches Hörvergnügen. Besonders ins Ohr gegangen ist mir „Solskinnsmedisin“. Das Ding gehört ab sofort zu meinen fünf Lieblingstiteln. Würd ich wirklich gerne bei einem Konzert erleben. Ich glaub da werden sogar die abgebrühtesten Metalheads zu leidenschaftlichen Tänzern.

Fazit: Ich kann nicht anders, ich liebe diese Truppe. „Trollfest“ verkörpern was ich zunehmend vermisse in der Metalszene. Den verdammten Spaß. Anstatt sich über alles den Kopf zu zerbrechen, guten Sound in was weiß den ich aufzuschlüsseln und den Politmist überhand nehmen zu lassen haben die Norweger ganz einfach eine Fette Party am Start und reißen jeden mit, der in ihren Sog kommt. Mir eigentlich egal ob ich von den Texten auch nur ein Wort verstehe, „Kaptein Kaos“ ist von Anfang bis Ende gute Laune. Deshalb von mir auch ein weiteres Mal die Höchstpunktzahl. Hoch die Tassen, danke für dieses fette Grinsen auf meinem Gesicht!

Tracklist:

01. Trolltramp 02:28
02. Kaptein Kaos 03:35
03. Vulkan 04:06
04. Ave Maria 04:36
05. Filzlaus Verkündiger 01:22
06. Die Grosse Echsen 03:43
07. Seduction suit no.21 04:20
08. Solskinnsmedisin 04:21
09. Troll Gegen Mann 03:46
10. Sagn Om Stein 03:45
11. Renkespill 03:52
12. Kinesisk Alkymi 04:21
13. Døden banker på 04:20

Besetzung:

Trollmannen (voc)
Mr. Seidel (guit)
Manskow (accordion)
Drekka Dag (sax)
Trollbank (drums)
Dr.Leif Kjønnsfleis (guit)
Lodd Bolt (bass)

Internet:

Trollfest Website

Trollfest @ Facebook

Trollfest @ MySpace

Trollfest @ Reverbnation

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close