Band: UGLY KID JOE
Titel: UGLIER THAN THEY USED TA BE
Label: Metalville
VÖ: 18.09.2015
Genre: Hardrock/U.S. Rock
Bewertung: 4/5
Written by: Mayhemer

Es hat ganze 19! Jahre gedauert bis die Mannen rund um deren charismatischen Lead – Sänger Whitfield Crane ein neues Full – Lengh Album auf den Markt brachten. Meine Güte, da wissen ja viele gar nicht mehr um deren große Hits wie „Everything about you“ oder eben das im Formatradio in Dauerrotation laufende „Cats in the Cradle“. So alt bin ich schon, dass ich die Band seit deren Anfangstagen verfolgen konnte und deren damalige Auflösung betrauerte. Fuck! Als dann vor ein paar Jahren die Band Konzerte ankündigte war ich mal vorsichtig begeistert und wie dann deren Comeback – EP „Stairway to Hell“ 2013 auf den Markt kam, war es wieder um mich geschehen. Die, mittlerweile zu einem Septett angewachsene Band, ist wieder voll da. Jetzt, 2015, mit dem neuesten Output der Kalifornier schließen sie beinahne nahtlos an deren 1991er Debut – EP „As Ugly As They Wanna Be“ an (Das Cover miteingeschlossen), allerdings sind sie ernster, ja erwachsener geworden. Die Zeiten der Spasskapelle sind vorbei und ernste Töne werden angespielt. Textlich, wie Musikalisch. Songs wie „Hell ain´t hard to find“ oder „Let the Record Play“ schlagen zwar noch in die Nische von „America´s Least Wanted“, jedoch Songs wie „Nothing ever Changes“, „Bad Seed“, „Enemy“ oder „My old Man“ sind einfach nur melancholische, reife und vor allem komplette Nummern der Extraklasse. Whitfield Crane hat als Kurzzeitmitglied von LIFE OF AGONY und mit den völlig unterbewerteten MEDICATION (Gibts da noch irgendwo Material?) genügend Erfahrung sammeln können. Der Mastermind ist außerdem ein großer Motörhead – Fan, denn neben der Coverversion von „Ace of Spades“, konnte auch noch Phil Campbell itsself für den Alltime Klassiker und 2 weitere Stücke gewonnen werden. Was will das Metallerherz noch mehr? Nix. Der neue Streich ist ein gewaltiger Schritt in Richtung große Vergangenheit und wird Alt und Jung begeistern! Yessss! Daumen hoch! Rock on

Tracklist:

01. Hell Ain’t Hard To Find
02. Let The Record Play
03. Bad Seed
04. Mirror The Man
05. She’s Already Gone
06. Nothing Ever Changes
07. My Old Man (feat. Phil Campbell)
08. Under The Bottom (feat. Phil Campbell)
09. Ace Of Spades (feat. Phil Campbell)
10. Enemy
11. Papa Was A Rolling Stone (feat. Dallas Frasca)

Besetzung:

Vocals: Whitfield Crane
Guitar: Klaus Eichstadt
Guitar: Dave Fortman
Guitar: Sonny Mayo
Bass: Cordell Crockett
Drums: Shannon Larkin
Drums: Zac Morris

Internet:

Ugly Kid Joe @ Facebook

Ugly Kid Joe @ MySpace

Share.

About Author

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD, SHADOWS GREY und Under The Bloodred Sun mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close