Unherz – Das Volk stellt die Leichen

Written by Daniel. Posted in CD-Berichte, U

Tagged: , , , , , , , ,

Published on Februar 17, 2017 with No Comments

Band: Unherz
Titel: Das Volk stellt die Leichen
Label: Laute Helden/SPV
VÖ: 17.Februar 2017
Genre: Heavy Metal/Hardrock
Bewertung: 4,5/5
Written by: Daniel

unherz - das volk stellt die leichen album artwork, unherz - das volk stellt die leichen album cover, unherz - das volk stellt die leichen cover artwork, unherz - das volk stellt die leichen cd coverNa meine Güte, beim hören der neuen UNHERZ muß man ja das Licht am Tage anmachen, denn das Werk ist ganz schön düster geraten.
Die Musik hat sich abermals weiter entwickelt und beherbergt neben den Hardrockklängen einen größeren Metalanteil.
Dabei sprengt die Hymne auf den Bikerlifestyle Easy Rider alle Grenzen und bietet vom Hardrock bis hin zum Metal auch ein wirklich genial eingebundenes Banjo.
Adler brüten keine Tauben ist ein verdammt dunkles Stück knallharter, groovender Metal während Heimatwind am Ende eher nach Judas Priest klingt.
Flug ohne Landung wiederum ist der gewohnt epische Hardrock, der jeden Fan deutschsprachiger Rockmusik mitreizen sollte.
Als zukünftige Livekracher erweisen sich im Laufe des Albums zudem Mittelfinger, der durch seine Eingängigkeit und die Einbindung des Publikums auf jeden Fall ein Knaller wird. Auch UMC, ein stählerndes Resümee der neunjährigen Bandgeschichte, ist ein Garant für zukünftige Bühnenauftritte.

Das die Lieder sehr düster herüberkommen, liegt vor allem an den Themen.
DAS VOLK STELLT DIE LEICHEN beschäftigt sich vorwiegend mit unschönen Dingen wie Kindesmißbrauch in Das graue Grab, dessen Refrain bei mir sogar für feuchte Augen sorgt. Mit den Projektionen der selbsternannten Herrscherkaste rechnet man in Adler brüten keine Tauben ab, Selbstmordgedanken beherrschen Felix und Trennungsschmerz Ich geh mit dir.
Und der – von einer wagnerischen Overtüre eingeleitete – Titeltrack ist im Neusprech schlicht eine “Gefahr für unsere Demokratie”.
Dieser enthält neben “hatespeech” und “fakenews” auch “postfaktisches”, das mittlerweile jeder nicht ideologisierte Mensch sieht, aber kaum einer wagt auszusprechen. Insofern fegt auch der patriotische Heimatwind den Staub der Schande in die Gesichter aller, die sich schämen schon länger hier zu sein.
Die Scheibe ist im Zusammenspiel mit der Optik, der Musik und den Texten eines der besten deutschsprachigen Alben der letzten Jahre, auch wenn den Jungs bei den letzten beiden Tracks ein wenig die Puste ausgeht.
Die Band ist mittlerweile ein Unikum und bietet ihre Musik als eigene Marke an. Rockmusik “Made in Germany” als qualitätsbewußtes Markenzeichen.

Trackliste:

01. Ouvertüre
02. Das Volk stellt die Leichen
03. Flug ohne Landung
04. Adler
05. Felix
06. Das hier bin ich
07. Mittelfinger
08. Easy Rider
09. Heimatwind
10. Das graue Grab
11. Ich geh mit dir
12. UMC
13. Helden von morgen
14. Die Welt in Flammen

Besetzung:

Felix – Gesang, Gitarre
Walli – Bass, Gesang
Andy – Gitarre
Bogi – Schlagzeug

Unherz im Internet:

Homepage

Facebook

About Daniel

Moderater Rebell in allen Lebenslagen. Momentane High Five: Psychoprism - Creation / Running Wild - Rapid Foray/ A Tortured Soul - On This Evil Night / Dexter Ward - Rendezvous With Destiny / Ravensire - The Cycle Never Ends

Browse Archived Articles by