Band: Wicked Mystic
Titel: Beware And Whisper
Label: Mausoleum Records
VÖ: 2012
Genre: Thrash Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Robert

Na aber Hallo hier heißt es wirklich gut Ding braucht Weile. Zehn Jahre hat es gedauert bis die Gelderlander Wicked Mystic das neueste Lebenszeichen unter Dach und Fach gebracht haben. Mit „Beware And Whisper“ ist es nun soweit und Freunde des Thrash Metal können hier mal sich in die Starposition begeben. Freunde von Overkill und Erstwerken von Annihilator können hier mal getrost sich ihren Wunschzettel rausholen und diese Formation ganz oben anmerken. Nicht unbegründet ähnlich agieren nämlich die Holländer. Mag dieser Tage ja nicht Weltbewegend klingen, es gilt aber immer der Merksatz: Es kommt drauf an wie man dies Umsetzt!!!!

Die Niederländer vermögen dies nämlich mit erfrischendem Gedankengut zu tun. Somit schallen amtliche Thrash Vibes und mit den genannten Einflüssen und technisch auch nicht unähnlich schnalzenden Beats kommt das Ganze als superbes Menü „FREI HAUS“. Fetzige Breaks, wie auch gängige Aufstachelungen sind im guten Ausmaß eingestanzt worden. Somit einerseits für den amtlichen Mosher, aber auch der freudige mitlauschende Technikfreund des Genres kommt vollends auf seine Kosten. Die weitausgeholte Sprung zwischen neuen Einflüssen und der urtypischen Bay Area Szene wurde somit als lockere Hürde genommen und davon kann man sich, trotz der vielen Konkurrenz nicht satt hören. Wie gesagt, es kommt immer darauf an wie man die ganze Sache rüber bringt. Im Falle der Combo wird dies mit einem erfrischenden Rückenwind getan und so laufen die Stücke auch nicht Gefahr sich nach einigen Durchläufen abzunutzen. Auch mangelt es der Formation nicht an eigenen Innovationen, welche gut rüber gebracht werden. Somit setzt man sich gegenüber den schlappen Bay Area Kopien der letzten drei Jahren locker hinweg. Amtliche, als auch verbissene Thrash Vibes werden heraus gepeitscht und auch die fetzigen Ausläufer zaubern dem Freund des Thrash Metal eine Gänsehaut vor Entzücken auf den Rücken. Bandbreitig und sehr gut aufbereitet muss es eben klingen und das tut man auch. Somit wird jeder Song zu einem wahren Leckerbissen und wie schon erwähnt Freunde von Overkill, wie auch Annihilator Sachen (mit Randy Rampage, wie auch Coburn Pharr am Mikro) kommen nicht um diesen Silberling herum, dieser muss in den Besitz der genannte Riege gelangen.

Fazit: Erstklassige, europäische Variation des Thrash Metal in Sachen Bay Area und frühen, kanadischen Thrash Metal Matadoren.

Tracklist:

01. Beware And Whisper
02. Inject Fatality
03. All In One
04. We Will Succeed
05. Mend Or End
06. Das Vierte Reich?
07. Infinite Fear
08. Sight Of Indifference
09. Incapacity
10. March Of The Wicked
11. Bounded By Blood

Besetzung:

Johan Godschalk (voc)
Harald te Grotenhuis (guit)
Twan Jacobs (bass)
Wily van Haren (drums)

Internet:

Wicked Mystic @ Facebook

Wicked Mystic @ MySpace

Wicked Mystic @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close