Woven Man – Revelry (In Our Arms)

Woven-Man-Revelry-In-Our-Arms-album-cover

Band: Woven Man
Titel: Revelry (In Our Arms)
Label: Undergroove
VÖ: 11/01/19
Genre: Sludge/Stoner Metal
Bewertung: 4/5

Mit „Revelry (In Our Arms)“ legen die britischen Rocker WOVEN MAN ihre Debüt EP vor. Die Band wurde von Gitarristen Lee Roy Davies (BLACK EYE RIOT), sowie dem im britischen Underground bekannten Riff-Meister Lifer gegründet. Hierzulande dürften eher wenige mit dem Namen was anfangen können. Zumal die Truppe beziehungsweise ihre Betätigungsfelder keinen internationalen Bekanntheit-Status haben.

Diese Songs, allesamt vom klassischen Horrorfilm The Wicker Man inspiriert sind, dem Verlust von Lieben und Trauer sowie Respekt und Verehrung der Natur sind so ausgelagert, sodass der Hörer durchaus von einer Waliser-Rockprägung sprechen kann. Klingt dagegen nicht astrein wie Folk-Rock. Vielmehr wird etliches in Betracht gezogen und vermehrt wildert der Trupp vom britischen Eiland im Groove Rock/Metal Bereich.

Besonders der Start ist irreführend, lockere Klänge, welche von zahlreichen Folkbands der Appalachen stammen führen dazu sich bequem zurückzulehnen. Vorwarnung, mit dem Folgetrack jagen die Jungs einen ordentlich hoch und dabei bolzt die Truppe im teilweise modernen Groove Bereich.

Gut aussortiert und mit einem prächtigen Verstand wird die Keule geschwungen und die Jungs zeigen sich von einer vermehrt ungehobelten Seite. Teilweise kommen einem etliche Riffbretter von BULLET FOR MY VALENTINE bekannt vor, dennoch würde ich niemals in Verlegenheit kommen sie mit diesen komplett zu vergleichen. Einige Riffs mögen abgeguckt worden sein, allerdings ist der Großteil eigenes Kraftfutter, mit viel Eigeninterpretation.

Ein reichhaltiger Wandteppich aus Metal und Rock Elementen der größtenteils moderner klingt wurde verlegt und dieser ist meiner Meinung nach wie ein edler Perserteppich. Die Flut von unverfälschter, purer Energie und drückenden Machteffekten der Groove Attitüde lassen die Kombination enorm frisch wirken. Würde sogar soweit gehen den Jungs zu attestieren, dass wir hier was Neues, Heißes im Blickfeld haben. Revolution? Die Zeit wird es zeigen, mit dieser Vorstellung zumindest lässt es die Wände zuerst einmal richtig schön zum Beben bringen. Ein sogenannter, neuer Vorschlaghammer in Sachen Groove Rock/Metal, der sich tief ins Gemäuer bohrt.

Mit schweren Groove Hämmern und dreckigen Peitschen, welche oftmals in leichte Nägel des Stoner und Sludge getaucht wurden vollführen die Briten eine Bestrafung, welcher sich der Hörer solcher Mischgenrealben gerne hingibt.

Fazit: WOVEN MAN haben mit „Revelry (In Our Arms)“ ein Debütwerk für jeden modernen Groove Rock/Metal Puristen in der Hinterhand. Von dieser Combo werden wir hoffentlich noch viel hören!

Tracklist

01. Calling Down the Leaves
02. I Am Mountain
03. With Willow
04. Makers Mark
05. Of Land and Sky

Internet
[social_vc_father][social_vc_son url=“http://www.facebook.com/wovenisms“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-facebook“][/social_vc_father]
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.