Die finnische Dark Metal Band Before The Dawn ist ja in Österreich ein eher seltener Gast, natürlich ein guter Grund sich mit Mastermind Toumas Saukkonen zu unterhalten.

Danke dass du dir für das Interview Zeit nimmst, für alle die euch nicht kennen, erzähl mal ein paar Worte über Before The Dawn, die Geschichte, die Band.

Naja, das wäre jetzt eine ganz schön lange Geschichte, aber ich versuche es so kurz wie möglich zu erklären. Also das Ganze hat als so vor ca. 10 Jahren als mein Solo-Projekt angefangen. Die erste Idee war es einfach Songs zu machen, es war eigentlich noch keine Band. Nach 2 Demos dachte ich, es wäre doch mal Zeit für einen Gig. Wir haben ein Lineup zusammengestellt und der Gig war wirklich gut, so haben wir beschlossen noch mehrere Gigs zu spielen und eine Band zu formen. Nach 15 Ex-Mitgliedern und mehreren Demos und Alben haben wir jetzt seit 5 Jahren ein stabiles Lineup.

Ihr habt ja schon vor längerer Zeit eine EP in Finnland veröffentlicht und habt dort auch die Spitze der Charts erreicht. Was denkst du denn darüber, dass du mit deiner Bands die Charts gestürmt hast, und das als Metal Band?

Ja es ist eine gute Message. Es zeigt dass die Leute das Album kaufen und auch auf ein Album warten und es dann auch kaufen. Vor allem zu dieser Zeit, wo doch fast alle Leute Alben nur doch über downloads erwerben, ist es schön, wenn Leute auf die Alben warten und die dann kaufen. Es gibt da aber noch eine andere Seite, Finnland ist ja ein großes Metalland, da ist es schon ganz normal, dass jede Woche Metalbands in den Charts vertreten sind. In der finnischen Szene ist es nicht so was Großes in den Charts zu sein, da hast du öfter Bands in den Top 10 oder sogar auf Platz 1. Es ist nur schön zu wissen, dass die Leute das Zeug kaufen. Wir haben auch ein paar spezielle Sachen drauf gepackt. Der Hauptgrund der EP war, das wir unser Jubiläum mit den Fans feiern.

Was erwartest du dir dann so vom Rest Europas oder dem Rest der Welt?

Naja als erstes ist es mal schade, dass es sich in Europa so verzögert. Wir haben ja selbst noch nicht einmal den Erscheinungstermin, da es in Europa eine Special Edition geben wird, bei der eine DVD mit unserem Auftritt vom Summer Breeze im letzten Sommer dabei sein wird. Ja und da gab es ein paar technische Probleme, so dass die DVD noch nicht fertig ist und dadurch kann auch die EP nicht veröffentlicht werden. Wir fangen mit den Aufnahmen für unser nächstes Album in 2 Wochen an, ich bin also mit den Gedanken schon wieder beim neuen Album, die EP ist für mich dann schon Geschichte. Wir planen das neue Album, machen schon Videopläne usw. Die EP ist natürlich schon wichtig, ich plane aber einfach schon für das nächste Album und das ganze nächste Jahr.

Habt ihr dafür auch schon eine Tour geplant oder bekanntgegeben?

Bekanntgegeben haben wir noch nichts, aber es liegt einiges an. Es ist noch nichts 100%ig bestätigt, außer dass wir eine Show in Finnland und eine in Europa im Sommer vor den Festivals spielen werden. Es gibt viele Optionen, aber es ist noch nichts wirklich fixiert.

Ihr hattet ja vor ein paar Stunden euren Auftritt hier am Rock The Lake. Wie gefällt dir das Festival so bisher?

Sagen wir es ganz kurz, ich bin froh, dass mein anderer Gitarrist meine Gitarre dort im Wald gefunden hat.

Okay, dann kehren wir zurück zum neuen Album, habt ihr schon einen Releasetermin dafür?

Das ist jetzt für Europa schwer zu sagen, da einfach die EP sich so sehr verzögert hat. Die EP wird hoffentlich Ende Oktober auf den Markt kommen, also wird sich wohl auch der Termin für das Album verzögern. Ich hoffe aber dass es zu Beginn des nächsten Jahres kommt, vielleicht im März.

In Finnland wird‘s dann wohl wieder früher kommen?

Hoffentlich gleichzeitig. In Finnland ist es aber nicht so einfach mit der Veröffentlichung, da braucht man das richtige Timing. Wir müssen eine Tour in Finnland haben bevor wir Europa machen, wenn wir dann zu früh dran sind verpassen wir die finnischen Festivals. Die ganze EP-Geschichte macht das einfach alles interessant.

Es ist ja erst das zweite Mal dass ihr in Österreich unterwegs seid, nach der Tour mit Amorphis. Wie viele Gigs sind es dieses Mal?

Wir haben vorgestern in Österreich gespielt und eben heute. Nachdem die anderen auch arbeiten und wir nach dem letzten Album sehr viele Gigs gespielt haben, ist es einfacher, wenn wir ein verlängertes Wochenende nehmen und dort Gigs spielen, so können die Jungs auch wieder leichter arbeiten. Es muss ja dann auch noch das Album aufgenommen werden. Ein Monat frei nehmen ist dann auch nicht immer möglich.

Was denkst du denn über Medien wir youtube, myspace usw. Sind die gut für das Musikbusiness oder eher nicht?

Ich verwende Facebook und Youtube sehr oft, ich bin süchtig nach Facebook, aber das ist eher eine persönliche Sache und hat weniger mit der Musik zu tun. Ich verwende auch Youtube für unsere Album-Teaser und Videos und ich muss sagen, dass es ein sehr effektives Tool ist, ebenso wie Myspace. Es sind einfache Tools die es leicht machen, direkt mit den Fans zu kommunizieren. Es gibt ja auch zwei Seiten wenn es ums downloaden geht. Es ist ein guter Weg in Ländern, in denen es nicht so leicht ist, CDs zu kaufen. Ein größeres Problem ist es für die Labels, was es dann auch für die Bands nicht so leicht macht. Ich meine heute müssen die Leute ja nicht mal aus der Wohnung gehen um ein Album zu bekommen. Die können das Album ja schon ein Monat vorher herunterladen, aber das ist der Punkt den die Leute nicht ganz realisieren. Wenn die Leute das Album später kaufen, weil sie es schon am Anfang nur okay fanden, aber wenn die Verkaufszahlen am Anfang schon schlecht sind, dann werden die großen Läden das Album gar nicht ins Sortiment nehmen. Das bedeutet wieder weniger Verkauf, weniger Geld für die Labels, weniger Budget oder Tour-Budget für die Band, kein Video-Budget usw.

Was war denn dein bisher bester Gig?

Es war der erste Gig am Tuska Festival, da haben wir wirklich gemerkt, welche große Fanbasis wir in Finnland haben. Wir haben auf der zweiten Bühne schon sehr früh gespielt und wir haben echt gedacht, dass kam Leute dort sein werden. Wir waren noch hinter der Bühne als das Intro losging und die Leute schrien so laut, dass wir auf der Bühne nicht mal mehr das Intro gehört haben. Es ging ja alles relativ langsam in Finnland. Wir haben 3 Alben und eine DVD veröffentlicht, aber keine davon in Finnland. Erst nach dem Labelwechsel ging es dann los mit den ersten Songs im Radio.

Dein Schlechtester?

Oh keine gute Frage, da ist der Heutige noch zu kurz her. Man muss ja immer in technisch schlechte und vom Publikum schlechte Gigs trennen, aber wir hatten schon einige.

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close