Bands: Kamikaze Kings Date: 06.11.15 Venue: Rosis, Berlin

Am 06.11.2015 war ich in Berlin gleich auf 2 Party-Gigs. Zum einen feierten ANKH AMUN ihre Debüt-EP mit Livebeschallung (Review und mehr folgt…!), und zum anderen luden die KAMIKAZE KINGS zur Jubiläumsshow mit Single-Releaseparty!
Die Stimmung war ziemlich ausgelassen und meine Freude groß als ich sah, wer für den feinen Sound zuständig ist. Jacky Lehmann ist ja nun mal kein Unbekannter und derzeit mit SAXON, MOTÖRHEAD & GIRLSCHOOL auf der Insel unterwegs.
Der Club selbst ist gemütlich aber nicht zu kuschelig so das wirklich jeder genug Platz hatte, seine Knochen und Haare zu schütteln (auch die Getränkepreise sind sehr vorbildlich, ebenso das Merch!).

Bevor die Könige des „Schwanzrock“ mit „I Rule The Night“ loslegten, gab es noch eine kleine Laudatio von „Amanda Cox“, die einige vielleicht aus dem Clip „Shut Up“ kennen.

Leider funktionierte das Frage- und Antwortspielchen mit dem Publikum sehr mäßig doch glänzte die „Dame“ mit anderen Qualitäten die der guten Unterhaltung dienten (Mensch, DIE Schuhe zieht man nicht zum Laufen an… 😉 …)!

Kamikaze KingsMit viel Nebel und vielen bunten Lichtern bestiegen die Vier dann die Bühne und starteten den Rock´n´Roll-Zug um Stunden der Nacht in gefühlten Sekunden vergehen zu lassen.
Die KAMIKAZE KINGS fuhren einen guten Überblick über ihr Schaffen auf und verwöhnten Ohren und Augen mit Songs wie „Backdoor Philosophy“, „Love For Sale“, „Strong & Proud“ (NEU!!!), „Hungry Like A Wolf“ sowie meinem absoluten Fave, dem „Boneshaker Boogie“!
Ich hatte schwer mit mir zu kämpfen, ob ich nun auch rhythmisch bis leicht ungelenk durch den Laden hüpfe oder ob ich ´nen Clip mitdrehe…

Es folgte „Going Wild“ zu dem 2 Mädels aus dem Publikum auf die Bühne „gezerrt“ wurden, was natürlich auch mitgefilmt wurde…!

DJ Keksgrinder (Berliner Metal-Institution und langjähriger Bandfreund) wurde auch belohnend auf die Bühne geholt um mit ihm die Hölle zu rocken.

Die 4 Könige ließen sich ordentlich feiern und belohnten die Audience mit weiteren Highlights wie „Boys´n´Men“, „Fight Til Death“ & „Night Fist“(Beide NEU!!!), „Master Or Slave“, „Renegade Romance“ & „Shoot Me“ (Auch NEU!!!) sowie dem Knaller „Saturday Night Hero“.
Der „Midnight Killer“ besch
loss den verschwitzt verrockten Abend.

Kamikaze KingsLetztendlich kann man sagen, sie hätten ruhig noch den einen und anderen „Klassiker“ spielen können, doch fand ich persönlich die Vorstellung neuer Songs ebenso spannend und meine Vorfreude auf´s kommende Album wächst!
Danach wurde gefeiert, mit Band, ohne Band, mit sich selbst,…doch man war nie wirklich allein und vor allem Rais hat sich viel Zeit für die Fragen und Wünsche seiner Anhängerschaft genommen.

Zur Single „Ungebrochen“:
Leider wird es die Nummer wohl nur als Download geben, die Zeit der physischen Singles ist ja eindeutig abgelaufen. Zumal es ja auch keine typische KAMIKAZE KINGS Nummer ist wenn man die deutschsprachige Pianoballade mit dem sonstigen Songmaterial der Band vergleicht.

„Ungebrochen“ thematisiert das Durchhaltevermögen welches Musiker besitzen müssen, um irgendwie weiter zu kommen und klingt mit einer großen Portion Pathos versetzt und durch Elmo´s unvergleichlicher dreckiger Rockstimme doch wieder eindeutig nach der Band.

DAS hätte man den Vollblutrockern in der Art nicht wirklich zugetraut, ist aber schön zu erleben, wie weit die Männer über den Tellerrand schauen und einfach ihr Ding durchziehen.

Fazit: KAMIKAZE KINGS? Immer wieder gern! Freunde des puren Heavy Rock mit Herz und Seele sollten die Band nicht verpassen und spätestens jetzt mal auf einen der vielen Unterhaltungskanälen im Netz mal anchecken, wofür sich die Jungs mit Spaß in den Backen nicht zu schade sind!

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close