Band: 7 Days Dead
Titel: Beyond Within
Label: Selfreleased
VÖ: 2013
Genre: Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Thorsten Jünemann

Nord-Irland schickt 7 DAYS DEAD ins Rennen um modernen alternativen Metal von der Insel auf das Festland zu bringen, der gut ins Ohr geht und sich vom Sound auch ein bisschen an das Heldentum der Bandmitglieder lehnt (z.B. METALLICA aber auch Scott Weiland).

Der Gesang erinnert zumindest sehr stark an einen James Hetfield zu „Load“ Zeiten.

Ordentlich produziert, kann man nicht meckern denn hier wird geklotzt und nicht gekleckert um Melodien nicht nur vorbeirauschen zu lassen, sondern mit Widerhaken besetzt im Hörkanal abzusetzen.

Gefällt mir sehr gut, melodiöser und aggressiver Hard Rock der auch gern mal modern alternativ metallisch klingt. Sehr abwechslungsreich und nicht vertrackt.

Bitte gern mehr davon, ein Album in der Art hätte derzeit wirklich gute Chancen in good old Europa Punkte zu machen! Die EP macht jedenfalls eine sehr gute Figur…

Tracklist:

01. Broken
02. By Any Means
03. Come Undone
04. Haunted

Besetzung:

Mark Johnston (guit)
Stephen Brown (drums)
Chris ‘Kaxxx’ Cassidy (bass)
Ryan McManus (voc)

Internet:

7 Days Dead Website

7 Days Dead @ Facebook

7 Days Dead @ Reverbnation

7 Days Dead @ Twitter

7 Days Dead @ YouTube

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close