Band: Aphonic Threnody
Titel: When Death Comes
Label: Doomentia Records
VÖ: 2014
Genre: Funeral Doom/Death Metal
Bewertung: 3,5/5
Written by: Robert

Aphonic Threnody sind eine internationaler Act und über die Länder UK, Belgien, Italien und Ungarn verstreut. Gegründet wurde dieses Projekt 2012 und bis dato gab es nur 2 Split CD’s bzw. eine Debüt EP. Mit „When Death Comes“ servieren uns die Jungs das erste, längere Lebenszeichen. Funeral Doom mit Death Metal gepaart, klingt definitiv für mich immer nach Ahab. Doch dieser Act ist deutlich flotter unterwegs, hat aber seinen ganz besonderen Reiz. Die Vermischung von sphärischen Melodien und einer dermaßen düsteren Breitseite erinnert mich etwas an alte Zombiefilme. Auch kleinere Black Metal Einflüsse aus dem Ambient Lager kann ich hier sehr dominant raushören. Dies zu vermischen ist wirklich eine schwierige Sache, wurde aber von der Truppe sehr gut fusioniert. Die fünf Stücke haben allesamt eine Minimumspielzeit von zehn Minuten. Eine langwierige Sache sich hier reinzuhören? Nun die Kunst der dunklen, düsteren Musik haben die Jungs drauf und so wird es bei keinem der fünf Songs jemals langweilig. Eher im Gegenteil, diese Genießer-Musik für düster Fans des Death, Doom, wie auch Black Metal ist das um und auf. Die Herrschaften unterbreiten uns dabei so vieles an Progressivität, Ambient, wie auch rassigen Doom Allüren und alles sehr fein aufbereitet und Scheibchenweise. Die Dunkelodyssee kennt hier wahrlich keine Grenzen und somit darf man sich als Hörer richtig austoben und forschen. Das Material ist nichts für den lockeren Hausgebrauch, denn es braucht Zeit und diese fordern die Jungs hinter diesem Bandprojekt auch. Zeitweise ist es doch etwas langwierig, aber im Großen und Ganzen zelebrieren die Herrschaften eine feine Show zwischen Funeral Doom, Death und Black Allüren.

Fazit: Wer mal längerfristig und wirklich mitreißendes Material aus den genannten Genresektoren sucht, ist mit diesem Album der Formation sicherlich richtig aufgehoben.

Tracklist:

01. The Ghost’s Song 11:00
02. Death Obsession 18:00
03. Dementia 11:59
04. The Children’s Sleep 13:27
05. Our Way to the Ground 11:08

Besetzung:

Rick (guit & bass)
Rob (voc)
Juan (keys & piano)
Zack (guit)
Abel (cello)
Marco (studio drums)
Jeff (live drums)

Internet:

Aphonic Threnody @ Facebook

Aphonic Threnody @ Last FM

Aphonic Threnody @ MySpace

Aphonic Threnody @ Revernation

Aphonic Threnody @ Twitter

Aphonic Threnody @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close