Excelsis – Vo Chrieger u Drache

0

Band: Excelsis 
Titel: Vo Chrieger u Drache
Label: Non Stop Music
VÖ: 2013
Genre: Folk/Power Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Robert

Excelsis? Da klingelt es doch bei mir, ja das waren doch die, welche beim Iron Savior Album „Unification“ als Bonus Track mit ihrem Song „The Dragonslayer“ vertreten waren. Selbstredend hat sich damals meine Wenigkeit das Album „Kurt of Koppigen“ gekauft, welches leider bei der Presse weniger gut ankam. Anyway irgendwie habe ich die Band dann doch aus den Augen verloren und war nun verwundert als das neueste Machwerk „Vo Chrieger u Drache“ (wohl Schwiizerdütsch) bei mir eintrudelte. Stimmig mit einem coolen Intro eingeläutet wird unvermindert das Rad gedreht. Ah ja viel verändert hat man wohl nicht, auch wenn das Album deutlich Pagan lastiger aus den Boxen schallt als das von mir genannte Meisterwerk in meiner Sammlung. Hier können viele Pagan Bands noch was lernen denke ich, denn hier wird nicht einfach dahin gedudelt, nein der stattliche epische Einschlag wird gekonnt mit einer Vielzahl von Power Metall Allüren versehen. Keine Frage, sicherlich eine öfters verwendete Kombination, doch das Material auf dem Album hat einfach etwas um sich richtig in Stimmung zu bringen seine Alltagskleidung abzustreifen, das Kettenhemd überzuwerfen und bewaffnet mit Helm, Schild und Streitaxt herum zu hüpfen. Vergleiche mit ihren Landeskollegen Eluveitie? Ja kann man anstellen, muss man aber nicht, denn deutlich rauer gehen diese Gesellen hier ab. Eher würde ich sagen haben die Jungs einen deutlich nordischeren Schlag und das passt sehr gut. Somit kann man sich sicherlich von der Masse absetzen und steigt zu einer guten Konkurrenz zu Eluveitie auf. Wenngleich man wie schon erwähnt diesen Bereich echt schon nicht mehr überschauen kann gibt es immer wieder Bands mit einem gewissen Charme und Excelsis gehören definitiv dazu. Das gewisse etwas sind jene Stücke wo man wirklich so genau hinhört ob oder ob es nicht Schwiizerdütsch ist. Die Masse ist es und diese kauzig vorgetragenen Lyriks hauchen den Songs das gewisse Etwas ein. Allesamt kann man das Album locker laufen lassen. Man mag über pathetischen Kitsch denken wie man will, das Album ist ein absolutes Muss für den Pagan Fanatiker und dem ist es doch wirklich herzlichst egal was der Rest der Metalwelt über ihn und seine Musik denkt.

Fazit: Excelsis haben mit diesem Machwerk wirklich eine sehr gute Runde für den Bereich geschaffen und dieser Rundling sollte in keiner Sammlung bzw. Party der Genrefans fehlen. Füllt die Hörner mit Met und schleift eure Schwerter es geht auf in die Schlacht und mit diesen Schweizern macht dies sichtlich Spaß.

Tracklist:

01. Prologue (of Sintram & Bertram)
02. Brothers of War
03. Druids
04. Heathen Princess
05. The Fear
06. Uechtland
07. Chrieger
08. Dragonhole
09. The Avenger
10. The Fall of the One
11. The Chapel
12. Wissi Bärge
13. Epilogue

Besetzung:

Münggu (voc, guit, bagpipes & flutes)
Rölu (guit)
Adu (keys & flutes)
Mäk (bass)
Küsu (drums)

Internet:

Excelsis Website

Excelsis @ Facebook

Excelsis @ MySpace

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.