Frontal – Death Eaters

0

Band: Frontal
Titel: Death Eaters
Label: Klonosphere Records
VÖ: 2014
Genre: Technical Post-Thrash/Groove Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Via Klonosphere Records haben die französischen Technical Post-Thrash/Groove Metaller Frontal ihr Full Length Debüt veröffentlicht. Der französische Sound in diesem Bereich ist sehr eigen und klingt einfach ganz anders, als es vergleichsweise andere Bands unter demselben Deckmantel im restlichen Europa tun. 2005 gegründet hat man sich ja mit dem Debüt echt lange Zeit gelassen, und es hat sich meiner Meinung nach ausgezahlt. Etwas irreführend ist das Coverartwork. Soll etwa hier der Todestanz der Bienen vertont worden sein? Keine Ahnung, aber mit dem Material hat dies weniger zu tun, dafür überzeugen die Franzosen deutlich mehr mit ihrer Art des Posteinschlags. Teilweise tendiert man doch in einen sehr technischen ausufernden Bereich. Mal ist es besser, weil nicht zu lange, mal wieder etwas zu ausufernd. Dennoch offeriert man uns hier etwas ganz Besonderes fürs Gehör. Das man dazu freilich aufgelegt sein muss, steht außer Frage. Etwas längerfristig muss man sich schon mit dem Material beschäftigen. Dennoch braucht man nicht zu lange, lediglich bei einigen Tech-Parts benötigt man doch etwas länger. Aussagekräftig muss es sein und unter diesem Konzept haben sich die Franzosen einen sehr weiten Platz vorne erspielt. Alle Zahnräder greifen meistens ineinander und somit wird man nicht ruppig mit zu argen Wechsel oder zu harschen Post Attitüden überfahren. Bis auf kleinere Ausrutscher was technische Gitarrenfrickeleien betrifft ein absolutes Ausmaß an top Einfädelungen und Erweiterungen. Der Sound selbst ist sehr breit gefächert und so können Modern Thrash Fans, Death, wie auch Groove Metaller gleichermaßen hier etwas für sich entdecken. Selbstredend und wie bereits erwähnt benötigt man etwas, um in das Material zu finden. Erst aber mal reingefunden wird man den Silberling nicht so schnell aus dem Player befördern.

Fazit: Das ist mal ein komplett anderes Groove bzw. Todeskommando. Die Franzsosen brillieren hier wirklich und nur kleinere Mankos sind dabei. Somit verschönert man wirklich einer breiteren Masse an Härteliebhabern den Tag.

Tracklist:

01. Kronos 02:59
02. No More Safety 04:18
03. One to Kill Them All 03:43
04. Inferno 03:20
05. Rise Above 03:23
06. New Journey 03:28
07. Death Eaters 04:09
08. At War with Myself 03:55
09. No Pride 04:05
10. Psycopath Army 03:15
11. Mind Control 03:37

Besetzung:

Diego (voc)
Martyn (guit)
Morgan (drums)
Romain (guit)
Jonathan (bass)

Internet:

Frontal @ Facebook

Frontal @ MySpace

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.