Häive – Iätön

Band: Häive
Titel: Iätön
Label: Eisenwald
VÖ: 10.11.2017
Genre: Pagan Metal/Death Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Peter

haive-iaton-album-artworkSchon gut geworden ist das neue Album Iätön des finnischen Projekts Häive. Das Projekt ist wie vor allem viele im Bereich des Black Metal eine Ein-Mann-Geschichte, hinter welcher Alleinunterhalter in diiesem Fall Janne Väätäinen steht. Der gute Mann aus dem Norden macht aber nicht Black sondern Pagan Metal, der  sich stilistisch am finnischem Melo-Death orientiert. Er geht dabei variabel, mal melodisch, dann wieder heftiger zu Werke. Das Album ist gut produziert, alle Instrumente von Väätäinen kompetent eingespielt; der Gesang hat Biss, ist am ehesten wieder dem Todesblei zuzuordnen. Wer mit diesen Zutaten und der Melancholie der tausend Seen was anfangen kann, sollte mal reinhören!

Tracklist:

01. Iätön
02. Turma
03. Lapin Kouta
04. Kuku, kultainen käkeni
05. Tuulen sanat
06. Salojen saari
07. Tuonen lehto, öinen lehto
08. Virsi tammikuinen

Besetzung:

Varjosielu

Häive im Internet:

Häive @ Facebook

Häive @ Bandcamp

Share.

About Author

Heavy Metal am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close