Band: Headshot 
Titel: Synchronicity & DVD- 20 Years In Metal
Label: Kernkraftritter Records
VÖ: 2015
Genre: Modern BayArea Thrash Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Thorsten Jünemann

Warum es die Braunschweiger Thrasher HEADSHOT nie wirklich aus dem Underground herausgeschafft haben ist mit irgendwie ein Rätsel…

Lag es an den vielen Besetzungswechseln?
Waren sie mit Ihrem „Modern Bay Area Thrash“ Ihrer Zeit einfach nur zu weit vorraus?

Es ist wirklich sehr schade, daß die Band eher ein Undergroundleben führt, denn wie der aktuelle (Re-)Release des Albums „Synchronicity“ zeigt, braucht sich HEADSHOT hinter Szenegrößen wie z.B. KREATOR, EXODUS, FORBIDDEN, CRIPPER & Co. nicht zu verstecken!

Eher im Gegenteil frönt die Band einen Sound, der klanglich auch aus den Staaten hätte kommen können…

Die Dame am Mikro klingt frischer als manch andere Genre-Kollegen/Kolleginnen, die Gitarrenfraktion weiß genau was sie zu tun und wie sie zu klingen hat, der Groove und der Rhythmus sind extrem tight, der Sound ist vom Feinsten,…was also versperrt der Band den Weg in die vielen Ohren der Thrashmetal-Gemeinschaft?

Ob nun rasant oder auch wohlfühlend im Mid-Tempo, walzen HEADSHOT sowohl auf Pladde als auch Live alles nieder und nehmen keine Gefangenen!

1993 gegründet, veröffentlichte die Band 1996 ihr Debüt „Brain At Risk“, gefolgt von „Emotional Overload“, „Diseased“ und 2008 „As Above, So Below“!

In dieser Zeitspanne gab es mehrere Besetzungswechsel an allen Ecken und Enden, doch tat dies der Qualität der Veröffentlichungen keinen Abbruch sondern stärkte musikalisch die Güte der Band.

Seit 2008 ist der Platz am Mikro von Daniela Karrer (u.a. Uppercut) besetzt und sie leistet einen echt guten Job.
2011 erschien dann „Synchronicity“ und konnte auch im Rock Hard ordentlich punkten, doch schafften es HEADSHOT leider nie wirklich dem Underground-Dunst zu entschwinden.

Nun wird nochmal versucht durchzustarten!

„Synchronicity“ enthält durchweg Songs, die aus einem Guss klingend, einen unglaublichen Flow besitzen, die natürlich hier und da auch mal an die genannten Kollegen erinnern, ohne dabei aber wie eine Coverband zu klingen, sondern schön Ihre eigene Note der metallischen Musikwelt präsentiert.

Keine Langatmigkeit, keine Langeweile und auch nicht wirklich berechenbar, geben HEADSHOT ordentlich Gas und ich kann der Thrashfraktion nur empfehlen, sich den Deutschen anzunehmen! Es wird sich lohnen…
Auch Live gibt es ordentlich vor die Glocke, präsentieren HEADSHOT doch auch aktuell Ihre sehr feine 2-DVD „20 Years In Metal“.

Geboten wird das (Jubiläumsheimspiel-) Konzert in Braunschweig von 2013 im Hansa Kulturclub (beide Tage, volles Programm!) sowie eine sehr schöne Sammlung diverser Liveclips aus den Jahren 1996-2011.

Alle Daumen hoch für HEADSHOT und ich habe kein Problem mit der Blindkauf-Empfehlung für die Metalfraktion, die es gern etwas härter mag!

Tracklist „Synchronicity:

01. Fallen From Grace
02. Hell Remains
03. In Silence
04. Intensity My Fear
05. Synchronicity
06. State Of The Art
07. Sanctuary
08. Falling Off The Edge Of The World
09. Agony Of Sickness
10. Control Denied

Tracklist 20 Years In Metal:

DVD 1:
01: In Your Face
02: Rotten To The Core
03: No Justice Till Death
04: Infiltraitor
05: Mother Earth Meltdown
06: Hell Remains
07: Second To None/Prophecy (outro)
08: Synchronicity
09: Bound To Fail
10: Agony Of Sickness
11: Silent Cry
12: Quest For The Sun
13: Denial Of Life
14: The Brain At Risk
15: The Plague
16: Sentenced
17: State Of The Art
18: Leave The Past Behind
19: Fallen From Grace
20: D.N.A. Distortion
21: In Silence
22: In My Mind
23: Day Of The Dead
24: Emotional Overload
25: Cancer
26: Isolation
27: Sanctuary
28: Cuts Beneath The Skin
29: Control Denied

DVD 2: Live Archives: 1996 bis 2011
01: Intensify My Fear
02: Hell Remains
03: Agony Of Sickness
04: In Your Face
05: Rotten To The Core
06: As Above So Below
07: Falling Off The Edge Of The World
08: Bound To Fail
09: Second To None
10: Cancer
11: We Disintegrate
12: Quest For The Sun
13: Which Means War
14: Cuts Beneath The Skin
15: The Swarm
16: Isolation
17: Old Patterns
18: D.N.A. Distortion
19: In My Mind
20: Deathzone
21: Souls At Zero
22: The Antichrist
23: Day Of The Dead
24: Down By Law
25: 2 Minutes Hate
26: Eraser
27: Sudden Death
28: Denial Of Life
29: Silent Cry
30: The Killing Of Judas
31: Break Lies
32: State Of Dependence
33: Blood On The Screen

Besetzung:

Daniela Karrer (voc)
Olaf Danneberg (guit)
Henrik Osterloh (guit)
Till Hartmann (drums)
Stefan Stürmer (bass)

Internet:

Headshot Website

Headshot @ Facebook

Headshot @ MySpace

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close