Parasite Inc. – Time Tears Down

Band: Parasite Inc.
Titel: Time Tears Down
Label: GoodDamn Records
VÖ: 2013
Genre: Melodic Death Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Robert

Viele sagen ja dass der Melodic Death Metal komplett ausgelutscht wurde und es keine neuen Lorbeeren zu Ernten gibt. Nun sagen wir es so abgegrast wurde viel, dennoch finden immer noch eine gute handvoll Bands genügend um ein Erscheinungsbild zu zaubern, sodass man locker sagen kann, ja diese wissen die dieser Genre Style klingen muss ohne dabei irgendwie nach Kopie oder Selbstkopie zu klingen. Die deutsche Formation Parasite Inc. ist so eine und mit ihrem neuesten, zweiten Langeisen „Time Tears Down“ zelebrieren sie ein Programm das nur so vor erfrischenden, schlagenden Argumenten nur so strotzt. Die Melodielinien wurden sehr unterschiedlich eingebaut und teilweise kann man sie auch bei vielen Pagan Bands finden. Was bei diesen dann oftmals zu dudelig wird klingt bei den Baden Würtenbergern deutlich besser eingesetzt und abgeschmeckt. Am ehesten würde ich eine Ähnlichkeit von Norther attestieren. Ist mir schon bewusst dass es die finnischen Kollegen nicht einfach haben, doch im Gegensatz zu diesen klingt man nicht zu arg abgeräumt. Sprich die sehr erfrischenden Vibes peitscht man von einer ganz anderen Breitseite durch die Boxen. Viele, kleinere Veränderungen und neuer, teils sehr modern lastigen Akzente dienen dazu mehr Frische und Würze den Stücken zu verleihen. Dies ist ihnen gelungen und wie, denn die Virus behafteten Songs bleiben gehörig im Gehörgang stecken und somit jagt hier eine Hitgranate die nächste. Durch eben die sehr innovative Mischung und den Beigaben hat man einen ganz speziellen, eigenen Sound geschaffen. Sicherlich werden astreine Liebhaber des Genres hie und da etwas von anderen Szenegrößen entdecken, diese sind wohl auch vorhanden wurden aber sachte im Hintergrund eingebaut und dienen als Angriffsausgangspunkt um alles platt zu machen was sich dem deutschen Melodic Death Metal Kommando in den Weg stellt. Die Gehörige Portion Groove darf dabei auch nicht fehlen, diese wurde zwar eingebaut, aber um die Stimmunge des Melodic Death Bereichs nicht zu arg zu verwässern wurde diese mit einem guten Augen(Ohren)maß miteingebaut. Die Jungs verstehen ihr Handwerk einfach und genau deshalb wundere ich mich, warum man hier nicht schon längst vor größeren Hallen und Bühnen gespielt hat. Wird sich wohl mit diesem Machwerk schlagartig ändern, denn die German Melodic Deather gehören für mich von nun ab zu den ganz großen, denn solche eine erfrischende Art diesem Stil neuen Lebenshauch einzuverleiben schafft man wohl nicht mehr so schnell. Viele Aspekte wurden wohl von ihnen abgewogen miteingenommen und wieder verworfen. Das Endergebnis ist eine Mixtur die wie hochprozentiger Benzin für einen flächendeckenden Brand sorgt. Auch das technische Gehabe wurde bestens miteingebracht , dies heißt man legt einige Passagen ein übertreibt es auch nicht und überfordert uns mit zu komplexen Attitüden. Alles muss am richtigen Platz sein und ordentlich krachen und dies tut es auch und das von der ersten bis zur gottverdammten letzten Note.

Fazit: Parasite Inc. bieten nach Dark Tranquillity für mich das Melodic Death Metal Meisterwerk im Jahr 2013 auf den Markt. Wer dieser Richtung hold ist muss sich das Teil ordern, denn hier ist eine Truppe auf dem Vormarsch die zu weit höherem als für den Underground berufen ist. Das Teil hat viel Ansteckungsgefahr und auch nach etlichen Durchläufen bilden sich keine Abnützungserscheinungen.

Tracklist:

01. Fire The Machines
02. Back For War
03. Time Tears Down
04. Chaos Inside
05. Function Or Perish
06. Armageddon In 16 To 9
07. Pulse Of The Dead
08. The Scapegoat
09. In The Dark
10. Unmeant Outcasts
11. Hatefilled
12. End Of Illusions
13. Dead Life (CD only bonustrack)

Besetzung:

Kai Bigler (voc & guit)
Benjamin Stelzer (drums)
Kevin Sierra (guit)
Stefan Krämer (bass)

Internet:

Parasite Inc. Website

Parasite Inc. @ Facebook

Parasite Inc. @ MySpace

Parasite Inc. @ Twitter

Parasite Inc. @ YouTube

Robert
Roberthttps://www.metalunderground.at
Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Related Articles

- Advertisement -spot_img

Latest Articles