Band: Warnot
Titel: His Blood is Yours
Label: Nightmare Records
VÖ: 2012
Genre: Symphonic/Progressive Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Robert

Warnot ist die neue Band von Bjorn Eliasson (ex-CLOUDSCAPE /DOCTOR WEIRD). Obwohl ich seine Ex Bands kenne, kann ich mir nicht recht vorstellen was uns wohl mit seinem neuen Projekt erwartet. Auch dass sehr urig-kultige Eingang lässt viele Fragen offen. Der Sound klingt wie bei einem alten Horrorfilm. Durch etliche Vermischungen hat man eine sehr gute Atmosphäre geschaffen. Vor allem der tiefgründige, dunkle Soundeinschlag verleiht den Stücken eine sehr gute Note. Obwohl man eher mehr im Melodic Bereich der progressiven Sippe agiert, wirken die Stücke nicht sinnlos dahin dudelnd. Auch die etlichen Soliparts fangen nicht an zu nerven und somit kann man sie immer wieder hören ohne dass einem gleich ein Brechreiz verliehen wird. Besonders Wirkungsvoll finde ich den sehr erdigen Sound, denn durch diese eher schroffere Linie klingen die Songs nicht arg geleckt und das braucht man heutzutage wirklich nicht mehr. Der Musiker weiß schon wie progressive Soundstücke klingen müssen ohne irgendwie arg verlaufen zu klingen. Gute Ideensammlung, welche er hier musikalisch zu Protokoll bringt. Ein weiterer guter Einfall ist der Einsatz des Keyboards, auch hier baut man auf eine gute Mischform. Auf der einen Seite lässt man viele Rockgigantenerscheinungen aus den 80ern durchsickern und auf der anderen kommen etliche, leicht sphärische Klänge zum Einsatz. Auch in diesem Bereich beweist der Mastermind sein gutes Händchen und serviert uns hier eine bestens aufbereitete, leckere Melange. Hier wurde wahrlich ein Meisterwerk in Sachen Progressive Melodic Power Metal geschaffen und durchaus darf man von einer sehr starken Konkurrenz von Symphony X und Konsorten sprechen. Hier wird nicht sinnlos jedes Milieu ausgelutscht, sondern fachmännisch das Beste fusioniert. Gute Wechselparts und Passagen machen das Machwerk zu einem wahrlichen Hörschmaus.

Fazit: Hut ab, dieser Rundling des skandinavischen Masterminds gehört wirklich in jeden Haushalt der irgendwie der Musik Progressive, Melodic oder Power Metal zugetan ist.

Tracklist:

01. Raptures of the Deep 05:35
02. The Crow Will Die 04:48
03. My Darkest Hour 04:46
04. A Late Night Dance With Death 03:39
05. Secrets of Mythology 04:22
06. His Blood Is Yours 05:04
07. RIP 04:38
08. New York 04:03
09. The Patriot 05:18
10. I Am a Ghost 04:58
11. The Wrong Path 05:28
12. Sirens 05:03

Besetzung:

Björn Eliasson (all instruments & voc)

Internet:

Warnot @ Facebook

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.