An Erotic End Of Times – Chapter One

Written by Robert. Posted in A, CD-Berichte

Tagged: , , , ,

Published on Juni 07, 2017 with No Comments

Band: An Erotic End Of Times
Titel: Chapter One
Label: ((echozone))
VÖ: 02.06.2017
Genre: Gothic/Industrial Rock/Metal
Bewertung: 4/5
Written By: Robert

An Erotic End Of Times - Chapter One album artwork, An Erotic End Of Times - Chapter One album cover, An Erotic End Of Times - Chapter One cover artwork, An Erotic End Of Times - Chapter One cd coverOhne eine Vorankündigung erschien das französische Duo An Erotic End Of Times und legt gleich mit „Chapter One“ ihr Debütalbum vor. Gothic Rock der skandinavischen Machart ist das Ding, welches den Franzosen liegt. Könnte man glauben, es gäbe nicht schon genügend Bands aus dem nördlichen Bereich Europas, welche dieses Soundprinzip zu Protokoll gebracht haben. Im Falle der Franzosen muss man einfach sagen, nein, denn ihrer Art des Songwritings geht unter die Haut und hat ebenfalls, wie ihrer skandinavischen Vorreiter ein stimmiges Soundgemisch parat. Innovationen und eigene Qualitäten sind dabei vorrangig und hinten nachgereiht sind Grundtrademarks ihrer Vorreiter.

Die Revolution wird man damit nicht entfachen, dennoch weiß man den geneigten Hörer solcher Gothic Rock Bands zu fesseln. Ob nun die ablösenden Soundgefühle zwischen melancholisch und dunkel romantisch, sowie einer gehörigen Portion aus dem Kräftesektor, alle Techniken und Soundvermischungen finden zu einer geballten Ladung zusammen, welche in einer geschlossenen Einheit die Wände zum Beben bringen.

Stilecht wird ein buntes Konglomerat zwischen Einflüssen, Soundeinfädlungen und lyrische Thematik zwischen Leben und den Tod, sowie dem tiefen, leidvollen Weg dorthin geboten. Erwan Frugier und Philippe Deschemin verstehen es eine mitreißende Musik in Szene zu setzen und zwar in einem Bereich, wo man bereits glaubt alles gehört zu haben. Dass es immer wieder Bands und Projekte gibt die einen eines Besseren belehrt, beweist dieses französisches Duo.

Weit umher gefasst wird eine Vielzahl von Techniken des Gothic, sowie leichten Industrial Elementen zu einem massiven Soundbrei zusammengemischt welches für einen langanhaltenden Zeitpunkt die tiefsten Seelenspitzen des Hörers pinselt bzw. auf die Probe stellt. Die Formation drückt ansprechend aufs Gemüt und das mit vielen erfrischenden Allüren die man geneigt aufnimmt.

Fazit: Ein Debüt-schlag der Extraklasse ist den Jungs von An Erotic End Of Times mit „Chapter One“ gelungen. Kann man nur hoffen, dass sie weiterhin eifrig dort weitermachen, wo sie uns mit diesem stattlichen Silberling hinten gelassen haben. Suchtpotential ist für den Gothic Rocker, als auch den Dark Rock Freund auszusprechen.

Tracklist:

01. I Am Become Death
02. Love Is The End
03. No Rights Except To Die
04. A Freaky World
05. One Second After
06. Writings On The Wall
07. The Hangman
08. The Origin Of All Coming Evil

Besetzung:

Erwan Frugier
Philippe Deschemin

Jeremy Grillet (live bass)
Didier Quincey (live drums)

Internet:

An Erotic End Of Times @ Facebook

An Erotic End Of Times @ Bandcamp

An Erotic End Of Times @ YouTube

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by