Band: Black Hawk
Titel: The End Of The World
Label: Pure Underground Records
VÖ: 19.05.2017
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 2.5/5
Written By: Lex

Black Hawk - The End Of The World album artwork, Black Hawk - The End Of The World album cover, Black Hawk - The End Of The World cover artwork, Black Hawk - The End Of The World cd coverBlack Hawk befinden sich mit den Wurzeln tief in den Traditionen des klassischen Heavy Metals der 80er. Aus dieser Ära stammt ja auch das erste Lebenszeichen der Band in Form einer „First Attack“ getauften EP. Erst seit 2005 gibt die Band aber halbwegs regelmäßig Lebenszeichen in Form von vollständigen Albenveröffentlichungen von sich. „The End Of The World“ ist der sechste LP-Release der Deutschen.

Dort regiert zwar tatsächlich der klassische Heavy Metal, den ich persönlich gegenüber anderen Metalströmungen deutlich bevorzuge. Trotzdem, anders als in der Promo verhießen, gibt es sehr wohl Gründe den Vergleich mit „Accept“, „Rage“ oder „Saxon“ zu scheuen. Die Dreiviertelstunde zieht zwar durchaus spielfreudig und unterhaltsam vorüber, hinterlässt aber nicht die geringste Spur von Begeisterung. Da ist nichts, was ich irgendjemandem dringend gerne vorspielen würde.

Dafür ist die Darbietung dann einfach zu zahm, die Band insgesamt zu wenig eigenständig, und das Songwriting einfach zu durchschnittlich.

Tracklist:

01. Return of The Dragon (Intro)
02. Streets Of Terror
03. Killing For Religion
04. What A World
05. Ruler Of The Dark
06. The End Of The World
07. Scream In The Night
08. Legacy Of Rock
09. Just Like In Paradise
10. Dancing With My Demons
11. Dragonride ´17

Besetzung:

Udo Bethke (lead vocals)
Wolfgang Tewes (guitars)
Günny Kruse (guitars)
Michael “Zottel” Wiekenberg (bass)
Matthias Meßfeldt (drums)

Internet:

Black Hawk Website

Black Hawk @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close