Band: Choose Your Heroes
Titel: Choose Your Heroes
Label: Selfreleased
VÖ: 2012
Genre: Modern Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Robert

Choose Your Heroes noch nie gehört? Doch habe ich schon, aber unter einem anderen Namen, nämlich hinter dem neuen Namen verbergen sich die umbenannten Inveterate Enemy und die konnten mich heuer beim Snow Ball Festival ordentlich überzeugen. Nun hat man sich umbenannt, dies tat man aufgrund des Materials. Gut das kann man jetzt nehmen wie man will, hätte auch die CD unter neuem Namen sicherlich aufgenommen 🙂

Was hat sich bei den Jungs getan, nun einiges, denn das Material auf dem neuesten Output hat sich binnen kürzester Zeit in mein Herz gespielt. Bedenkt man dass man vorher schon gut war, so wird man mit diesem Langstreich locker sich an die Spitze der österreichischen Szene spielen.

Allein schon das dermaßen geschmackvolle Intro lässt bei mir alle Glocken läuten. Unglaublich was man hier als Stimmungsmacher zu Beginn gepackt hat. Mit dem kann man schon mal ordentlich unterhalten und auf das kommende in etwa vorbereiten. Sicherlich ist leichter Bombast dabei und auch sei gleich erwähnt, keine Angst hier kommt nicht die schnöde Symphonic Schiene durch die Boxen.

Was wäre wenn In Flames, Bullet for my Valentine, Tremonti und Art of Dying in ein und demselben Projekt spielen würden?. Ganz klar Choose Your Heroes würde da raus kommen! Geschmackvoll und sehr adrett spielt man die Moderne Melodic Schiene, wertet diese mit spitzfindigen Riffs und härteren Gangarten auf sodass einen das Sammelsurium in dieser Kombination einfach anstachelt komplett auszuflippen. Auch beim Gesang zeigt sich die Truppe auf ein Neues sehr vielschichtig. Vor allem der klare, teils oftmals ins melancholisch driftende Gesang verweist auf eine Variation welche man einfach lieben muss. Keine Angst hier wird nicht das Seelenheil oder die Traurigkeit abgelassen, dennoch gibt es teilweise schwermütiger wirkende Passagen. Diese prallen auf eine kernige Abgehthematik und diese überwiegt immer wieder, bevor man wieder die Zügel anzieht. Dieser Wechseleffekt ist besonders wohltuend und wirkt auch nach dem x-ten Durchlauf nicht abgedroschen. Eher im Gegenteil, die Mixtur wurde amtlich-erfrischend aufbereitet und somit zuckt es am ganzen Körper. Ja sogar bis in die tiefsten Ritzen dringt man dabei vor. Wenn Modern Metal gut ist, dann ist es definitiv jener von dieser Truppe. Würde sogar sagen dass die Jungs megaschwer sind und sich mit dieser Art der Melange an harten und melodischen Fragmenten einen besonderen Stellenwert auch im internationalen Musikbusiness erspielen werden. Braucht dies viel Zeit? Denke nicht, denn den Zahn der Zeit hat man definitiv erkannt. Hit verdächtige Tracks hat man zur Genüge im Gepäck und diese sollte man sich erst mal richtig auf der Zunge zergehen lassen.

Fazit: Megageil und mit viel Suchpotential ist dieses Album ausgestattet worden. Moderner Metal wie er einfach gehört. Erfrischend und extrem aufbauschend wirft man eben mit Hit Granaten nur so um sich. Mein absoluter Favorit aus der österreichischen Szene in diesem zu Ende neigenden Jahr 2012.

Tracklist:

01. Fallen Heroes
02. Until the End
03. Messiah
04. Break the Silence
05. All those Memories
06. Invincible
07. The Green Mile (ft. Joe)

Besetzung:

Chris (voc & guit)
Thomas (guit)
Lukas (bass)
Michael (drums)

Internet:

Choose Your Heroes Website

Choose Your Heroes @ Facebook

Choose Your Heroes @ Reverbnation

Choose Your Heroes @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close