Crazy Lixx – Loud Minority (Re-Release)

crazy-lixx-loud-minority-re-release-album-cover

Band: Crazy Lixx
Titel: Loud Minority (Re-Release)
Label: Frontiers Music S.R.L.
VÖ: 12/10/2018
Genre: Sleaze/Poser Rock
Bewertung: 3.5/5

Die Crazy Lixx lassen die großen Zeiten von Mötley Crue & Co wieder aufleben, was je nach dem eigenen Standpunkt zur Ära des Haarsprays naturgemäß Begeisterung oder Verachtung erzeugt. Auf „Loud Minority“ jedenfalls gelang es den jungen Schweden hervorragend, die besseren Seiten dieses Genres einzufangen und mit eigenen Hits neues Leben einzuhauchen.

Während etwa auf dem 2015er-Album „Ruff Justice“ die Ausbeute an stärkeren Stücken recht gering ist, konnten die Lixx auf dem hiermit neu aufgelegten Debut noch ordentlich punkten. Freilich sind Stücke wie „Do Or Die“ oder „Pure Desire“ stark vorhersehbar. Aber wer die entsprechende Nostalgie für den 80er-Rock mitbringt, wird sich an den neu aufgewärmten Rezepten gerade deswegen erfreuen.

Tracklist

01. Hell Of High Water
02. Dr Hollywood
03. Want It
04. Love On The Run
05. Make Ends Meet
06. Death Row
07. Heroes Are Forever
08. Do Or Die
09. Pure Desire

10. Boneyard
11. The Gamble
12. Bad In A Good Way (Bonus Track)
13. No Guts, No Glory (Bonus Track)
14. Do Or Die“ (Bonus Track – 2005 Single Version)
15. Dr. Hollywood (Bonus Track – 2013 ‚Country‘ Version)
16. Death Row (Bonus Track – Demo Version)
17. Bad In A Good Way (Bonus Track – Demo Version)
18. Love On The Run (Bonus Track – Demo Version)

Besetzung

Danny Rexon (Vocals)
Vic Zino (Guitar)
Luke Rivano (Bass)
Joey Cirera (Drums)

Internet
Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.