Band: Dead Lord
Titel: Heads Held High
Label: Century Media Records
VÖ: 21.08.15
Genre: Classic Rock, Hard Rock
Bewertung: 4/5
Written by: Thorsten

2013 fand ich das Debüt „Goodbye Repentance“ der Schweden DEAD LORD sehr ansprechend, war für mich aber letztendlich nur eine weitere gute Huldigung an THIN LIZZY.

Nun, 2 Jahre später sind die Schweden immer noch da und machen das, was sie wohl am besten können:
Mucke im Stil der Iren…
Nicht schlecht, meckern kann man nicht!

Aber etwas mehr eigenklingend gefällt mir in der Musik doch am besten.
Zumal THIN LIZZY ja auch noch nicht tot sind…

Ich unterstelle DEAD LORD auch nicht den Cover-Wahn, aber mich stört´s, wenn eine Band um ihr Talent weiß und trotzdem „nur“ nach bereits dagewesenem klingt.

Anstatt wie die BLACK STAR RIDERS das Erbe modern fortzusetzen, wird hier auf sicherem Fundament gebaut. Aber ich betone es gern noch mal:
NICHT SCHLECHT!

Nicht mein Ding, ich liebe Originale und bis DEAD LORD ein Original werden, wird es wohl noch einige Alben brauchen.

Handwerklich und produktionstechnisch (das klingt wirklich sehr homogen nach End-70er) gibt es aber auch wirklich nix auszusetzen und so haben DEAD LORD meine Stimme in Form von 4 von Punkten sicher!
Aber für ´ne Handvoll muss da noch viel mehr kommen…
Trotzdem: NICHT SCHLECHT!

Tracklist:

01. Farewell
02. Ruins
03. Mindless
04. No Regrets
05. Cold Hearted Madness
06. Strained Fools
07. When History Repeats Itself
08. The Bold Move
09. Don’t Give A Damn
10. With Heads Held High

Besetzung:

Hakim Krim (voc & guit)
Olle Hedenstrom (guit)
Martin Nordin (bass)
Adam Lindmark (drums)

Internet:

Dead Lord Website

Dead Lord @ Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close