Band: Deathronic
Titel: Duality Chaos
Label: Mighty Music
VÖ: 2013
Genre: Melodic Death Metal, Gothic Metal
Bewertung: 2/5
Written by: Thorsten Jünemann

Aus Frankreich erreicht mich ein „One Man Band“-Album, denen ich immer sehr skeptisch gegenüber stehe… Ist der Künstler kein Team-Player?

Kann er seine zu verwirklichenden Ideen nicht an Mitmusiker weitergeben? Hält er sich für den besten Musiker um wirklich alles allein unter den Ägiden von Laurentx Etxemendi (Gojira,…) und Fredrik Nordström (Dimmu Borgir, Opeth,….) aufzunehmen? Als roter Faden zieht sich die Thematik „menschliche Gewalt“, Schlechtigkeiten durch die Lyrics und dem Album Artwork.

Das war aus meiner Sicht und Hörweise aber auch schon das Erwähnenswerteste… Nach dem lesen der Info war ich wirklich neugierig geworden, doch meine Vorfreude wurde sehr schnell getrübt, denn auf diesem Album werden alle Subgenres des Deathmetal verwurstet.

Billige Keyboard-Einsätze und Glockenspiele, berechenbarer Bombast wie man ihn schon zig Male hörte, Kaugummi-kitschige Zuckerwatte-Melodien, leicht Depeche Mode-artige Electro-Attitüden, und so könnte ich zeilenlang weiterschreiben. Mit vergleichbaren Bands beschrieben, liest sich das folgend:

Diese Platte klingt wie SENTENCEDIRONMAIDENARCHENEMYINFLAMESTIAMAT! Der blastende Bombast klingt wie frisch von DIMMUBORGIRENTHRONE 1:1 übernommen! Aber nix eigenständiges, es klingt wirklich wie von den genannten Bands übernommen. Vielleicht sollte ich mich mal in einer ruhigen Stunde hinsetzen und versuchen rauszuhören, was aus welchen Songs direkt übernommen wurde….

Bei 7 Songs sollte man ein Intro, ein Instrumental und eine Karaoke-Version abziehen, und schon bleiben nur noch 4 Songs, bei denen recht anfängerartig gerülpstgrunzt wird. Nee Freunde, diesen DEATHGOTHICHEAVYMETAL Bastard braucht man nicht wirklich…

Tracklist:

01. Ephemere
02. Bloody Lust
03. Kalila Wa Dimna
04. Disharmonia Part I
05. Disharmonia Part II
06. Anno 1423
07. Kalila Wa Dimna (No Vox Mix)

Besetzung:

Amine Andalous O. (all instruments, voc & programming)

Internet:

Deathronic Website

Deathronic @ Facebook

Deathronic @ Twitter

Deathronic @ YouTube

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close