Band: Deathstars
Titel: The Perfect Cult
Label: Nuclear Blast
VÖ: 2014
Genre: Industrial Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Ronja

Sage und schreibe fünf Jahre sind seit dem letzten Album der „Deathstars“ vergangen. Da war die Vorfreude natürlich groß endlich wieder mal neues Material der schwedischen „Death-Glamer“ in den Händen zu halten. „The Perfect Cult“ erschien am Freitag, den 13. 😉 Juni 2014.
Verdächtig ruhig beginnt der erste Song „Explode“ und es dauert nicht lange dann schlagen auch schon die Synths und Gitarrenriffs wie eine Bombe ein. Wer sich mit diesem Album eine Veränderung oder „Weiterentwicklung“ der „Deathstars“ erhofft, wird enttäuscht. Sie bleiben ihrer Linie treu, ob das gut oder schlecht ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Eins ist klar, die vier Schweden habens drauf, was Synths betrifft und sie haben bei „The Perfect Cult“ auch nicht damit gespart. Die tiefe, kräftige Stimme von „Whiplasher“ ergänzt sich, wie auch schon bei den Vorgängern von „The Perfect Cult“, perfekt mit den harten Gitarrenriffs. Abwechslungsreich ist die neue Platte der „Death-Glamer“ auf jeden Fall. Ob schon fast „poplastige“, fröhliche Melodien, wie bei der ersten Single „All the Devil´s Toys“ oder härtere, rauere Klänge (z.B.: „Asphalt Wings“), aber auch langsamere, melancholische Sounds (z.B.: „Bodies“) sind auf dem Album enthalten. Dass hier zum ersten Mal ein „natürliches“ Schlagzeug aufgenommen wurde, merkt man auch sofort, ist aber nicht von Nachteil, es fügt sich nämlich sehr gut in das Gesamtpaket ein.
Im Gegensatz zum Vorgänger „Night Electric Night“ ist „The Perfect Cult“ etwas härter und kreativer aufgebaut, doch es kommt leider auch nicht an das Hit-Album „Termination Bliss“ ran. Da ist noch Luft nach oben.
Neben den 10 Songs befinden sich auch noch drei Remixe von „All the Devil´s Toys“, „Explode“ und „Temple of Insects“ auf der Platte.

Fazit: „Deathstars“ Fans werden ihre Freude am neuen Werk der vier Schweden haben, melodiöse Synths, kräftige Riffs, harte Schlagzeugklänge und die tiefe Stimme von „Whiplasher“ überzeugen definitiv, eben typisch „Deathstars“. 😉

Tracklist:

01. Explode
02. Fire Galore
03. All The Devil’s Toys
04. Ghost Reviver
05. The Perfect Cult
06. Asphalt Wings
07. Bodies
08. Temple Of The Insects
09. Track, Crush & Prevail
10. Noise Cuts
11. All The Devil’s Toys (8-Bit Version)
12. Explode (Remix)
13. Temple Of The Insects (Remix)

Besetzung:

Whiplasher (voc)
Nightmare Industries (guit/key)
Skinny (bass)
Vice (drums)

Internet:

Deathstars website

Deathstars @ Facebook

Deathstars @ Twitter

Deathstars @ Youtube

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close