Band: Dissecdead
Titel: Swamp Of Suffering
Label: Selfreleased
VÖ: 2015
Genre: Death Metal
Bewertung: 3,5/5
Written by: Robert

Die 2011 gegründete Old School orientierte Death Metal Band, Dissecdead, serviert uns mit “Swamp Of Suffering” ihr Full Length Debüt. Eigentlich müsste man beim Wort Old School laut aufschreien, doch die deutsche Truppe weiß sehr wohl wie man hier das Ganze besser pfeffert. Somit sind nicht nur die urtypischen Death Partitionen dabei, welche mich oftmals an eine Mischung aus Bolt Thrower und Asphyx erinnern, nein auch leichtere Grind Einflüsse, sowie an und ab messerscharfe Brutal Death Metal Einflüsse sind in das Songwriting geflossen. Da erzittert Mark und Bein, weil einfach die Jungs völlig wie von der Tarantel gestochen loslegen und komplett alles niederwalzen. Eine Lawine jagt die nächste und dabei kennen die Herrschaften einfach keine Gnade. Man ist sehr bemüht, gegenüber anderen Genrebands hier ja nicht den Fokus zu verlieren und auch nicht zu wenig zu bieten. Dies hat man gleichberechtigt durchgeführt und so geht das Mischverhältnis schwer in Ordnung. Zwischen sägenden Riffattacken und teilweise wieder sehr rollenden, leicht Death ‚n‘ Roll orientierten Technikgelagen werden wie bei einem Exekutionskommando abgefeuert. Stets gibt es eine gute Überleitung in das nächste Jagdgefilde und das steht für die Truppe. Vocaltechnisch werden definitiv guttural geprägte Einlagen geboten, doch auch kreischende Shouts gesellen sich immer wieder dazu und genau hier glaubt man dass sich die beiden Grunz-Akrobaten gegenseitig duellieren. Passt gut und verleiht dem Ganzen einfach die zusätzliche Würze.

Fazit: Der Old Schooler darf ruhig zugreifen, für ihn sind genau die wichtigen Bestandteile dabei. Doch auch herkömmliche Grindfans könnten durchaus gefallen an dem Material finden.

Tracklist:

01. Lost
02. The Skinner
03. Swamp Of Suffering
04. Mutant Terror
05. Zombie
06. Sadist Lane
07. Godworm
08. Shrine Of Pestilence
09. Moribund
10. Massacre Mankind
11. Tears Of Darkness
12. Mindcurse
13. Oblivion

Besetzung:

Oliver Reimer (guit, bass & drums)
Marco Pecher (voc)
Sven Martinek (session drums)

Internet:

Dissecdead Website

Dissecdead @ Facebook

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close