Band: Entrapment
Titel: Through Realms Unseen
Label: Pulverised Records
VÖ: 25.11.2016
Genre: Old School Death Metal
Bewertung: 4/5
Written By Gunther

entrapment - through realms unseen album artworkDer Holländer Michael Jonker überrascht zu fortgeschrittener Jahreszeit mit einer ziemlich starken Veröffentlichung im Old School Death Metal Sektor. Mit „Through Realms Unseen“ präsentieren uns ENTRAPMENT ihren bis dato dritten Release und entführen uns in eine morbide, dunkle und verrottende Todesblei Klangwelt. Diese kreiert nicht mehr bereits erwähnter Herr Jonker im Alleingang. In der Zwischenzeit ist ENTRAPMENT mit einem vollständigen (live) Line-Up am Start und zeigt auf „Through Realms Unseen“ bereits im Opener „Omission“, wie sich schnörkelloser Todesmetall anzuhören hat.. Im stampfenden Midtempo werden Gitarrensoli in alter Göteborg Manier wiedergegeben, dass es nur so eine Freude ist. Der rauhe, hallende Gesang unterstreicht einmal mehr, aus welcher musikalischen Epoche die Niederländer inspiriert wurden. Die Gesangslinien schreien – im wahrsten Sinne des Wortes – nach den glorreichen Anfängen der 90er Jahre. Alte PARADISE LOST und TIAMAT lassen grüßen. Mit „The Seeker“ geht es in dieser Tonart weiter, bevor mit „Ruination“ erstmals das Gaspedal bis zum Anschlag durchgetreten wird. Dabei kommen die Death ´n Roll Einflüsse besser zur Geltung und es lässt sich dazu außerdem herrlich headbangen. Da kommt fast schon ein Hauch Nostalgie auf. Doch bevor sich die Augen beginnen mit Tränen füllen, kehren ENTRAPMENT mit dem groovigen „Withering Souls“ wieder in ein gemäßigteres Tempo zurück. Dieses Wechselspiel zwischen Midtempo und Vollgas wird auf „Through Realms Unseen“ nahezu zur Perfektion vollbracht. Nebenbei sollte man ebenso die gelungene Produktion erwähnen, welche auf die Kappe eines gewissen Herrn Van der Wal (ex-ABORTET, ex-ATROCITY etc.) geht. Selbst beim Design des Coverartworks wurde nichts dem Zufall überlassen und deshalb kümmerte sich Szenekenner Marald Van Haasteren persönlich darum. Somit können uns Multiinstrumentalist Jonker & Co ein – bis ins letzte Detail ausgefeiltes – Album präsentieren, um welches man als Old School Death Metal Fan wohl nicht herumkommen wird.

Tracklist:

01. Omission
02. The Seeker
03. Static Convulsion
04. Ruination
05. Dominant Paradigm
06. Withering Souls
07. Isolated Condemnation
08. Through Realms Unseen
09. Hybrid Maelstrom
10. Discordant Response
11. Self Inflicted Malnutrition

Besetzung:

Michael Jonker

Internet:

Entrapment @ Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close