Band: Eosïn
Titel: I
Label: Selfreleased
VÖ: 2012
Genre: Alternative Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Robert

Alternative Metalcore haben sich die Jungs von Eosïn auf die Brust geheftet. Streckenweise kommt es mir vor als wollen junge Truppen durch einen Veränderung des Genres was Neues schaffen. Nun gut, die Jungs stammen aus der Steiermark und aus diesem Landstrich unserer Alpenrepublik ist soweit ich weiß noch nie was Schlechtes gekommen. Erst 2010 fiel der Startschuss für das neue, sogenannte Baby und mit „I“ hat man einen vom optischen Standpunkt aus gesehenen Leckerbissen parat. Dies obwohl man noch als Underground Band zählt. Selten geben sich junge, aufstrebende Bands Mühe mit der Verpackung, die ja eigentlich gut 30% des Erscheinungsbildes ausmachen.

Wie auch immer die Grazer machen es schon mal richtig. Somit kann man nur gespannt sein, was wohl der Silberling musikalisch beinhaltet. Alleine schon der dunkel verwirrende, leicht progressive, als auch thrashige Start lässt vorerst mal laut aufhorchen. Da ist man gleich gespannt was darauf folgt. Ja der leichte Thrash ist mehr in den Hintergrund gerückt worden. Auch die Alternative Breitseite drängt viel mehr nach vorne. Wie schon erwähnt soll auch Metalcore dabei sein. Ist er auch und wie. Also das Misch/Masch wirkt wirklich sehr farbenbunt und auch bei der Verknüpfung beider Klangfragmente erweisen sich die Steirer als sehr spitzfindig. Man mag zwar vorerst glauben dass man hierbei zu komplex klingt, allerdings tun sie das zu keinem Zeitpunkt. Sicherlich durchdachter und auch einen leichten progressiven Schlag kann man nicht abstreiten. Doch die Songs gehen durchaus gelungen in den Gehörgang. Finde eben die erfrischende, sehr zeitgemäße Spieltechnik sehr spritzig und diese geht ungemein gut und angenehm ins Gehör. Während eben viele über das Ausgelutschtsein des Metalcore diskutieren, machen es die Grazer anders. Sie verwenden beide Elemente und haben ein sehr stattliches Mischgebräu drauf. Dieses gefällt von Mal zu Mal mehr beim Durchhören und man kann sich schlussendlich kaum satt hören was da auf einem immer wieder alles zukommt. Der Dreiklang zwischen harschen Metalcore, idyllischen Melodien, als auch einer feinen Messerspitze Alternative Sound funktioniert sehr harmonisch und so befindet man sich bei jedem Track auf einer völligen Berg und Talfahrt. Schlussendlich kommt man drauf, das der Sound einen sehr guten Wiedererkennungswert hat und man immer noch drauf kommt das sich hinter einzelnen Stücken was Neues verbirgt. Selten erlebt man solch einen Einfallsreichtum von einer jungen Truppe und wieder einmal muss man sich vor einer steirischen Band ganz tief und huldigend verneigen. Diese Kapellen aus diesem Landstrich haben einfach was, was andere Bands aus den restlichen Bundesländern etwas blass aussehen lässt. Hochwertiges Potential, mit einer sehr zeitgemäßen Musik. Eine breite Schicht an Modern Metal Fans wird hier angesprochen. Durchaus kann der Metal Corler hier zugreifen (sofern er auch idyllische Parts und Melodien liebt), wie auch der Alternative Freund, welcher es an und ab deutlich harscher – durchgreifender mag.

Fazit: Superbe Mischung mit der die Steirer meiner Meinung nach bald nach höherem streben können. Die Jungs wissen wie man eine breite Mischung sehr gut in Szene setzt und somit klingt dieses sehr erfrischende Album grenzgenial. Da verneigt sich meiner einer wieder mal ganz freudig in Richtung grüne Mark.

Tracklist:

01 State of Mind
02. Leavin You
03. Morphine
04. Erase
05. You
06. Listen
07. Enemy in Me
08. Dead Inside
09. Wave of Life
10. Sacrifice Myself
11. One Mistake
12. Burning Down the Past
13. Bonus Dreck

Besetzung:

Arthur (voc)
Amir (drums)
Walter (guit)
Martin (guit)
Michael (bass)

Internet:

Eosïn @ Facebook

Eosïn @ MySpace

Eosïn @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close