Forged In Blood – Forged In Blood

Band: Forged In Blood
Titel: Forged In Blood
Label: Punishment 18 Records
VÖ: 26/05/2018
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 3.5/5
Written by: Lex

forged-in-blood-forged-in-blood-album-artworkItalienischer, und dabei wieder einmal gänzlich unsymphonischer Heavy Metal mit US-Kante und wohldosiert eingesetzten Thrash-Anleihen schallt einem beim selbstbetitelten Debut von Forged In Blood entgegen. Dementsprechend durfte man zurecht mit Bands wie Vicious Rumours, Night Demon oder den Evil Invaders die Bretter der italienischen Bühnen teilen.

Der Mix aus Aggression, gesundem Pathos und Melodien, bei moderner Lesart der traditionellen Wurzeln des Metals, das alles ist den Italienern wunderbar gelungen – Die Tracks fließen beziehungsweise brettern wirklich wunderbar. Textlich orientiert man sich offenbar eher an realen Widrigkeiten, anstatt Ritter, Barbaren und Drachen zu bemühen, was der eher aggressiven Ausrichtung der Band auch gut zu Gesicht steht.

Auch wenn der entscheidende Schliff für die A-Liga noch nicht ganz getan ist – insbesondere fehlt noch das gewisse „Zwingende“ im Chorus – ist „Forged In Blood“ ein gelungenes Debut-Werk.

Tracklist:

01. Rebellion, My Name
02. For The Unborn
03. Game Is On
04. Never Pay To Play
05. A Taste Of Heaven
06. Fine Dark Line
07. Black Renegade
08. Aylan’s Eyes
09. It’s On The Blade
10. Holy Water
11. Catharsis

Besetzung:

Roberto Liperoti (vocals)
Cristian Perinelli (guitars)
Toni Cacciapaglia (guitars)
Max Dr. Novo (bass)
Hicham „HCY“ Jamai (drums)

Internet:

Forged In Blood @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.