Band: Genus Ordinis Dei
Titel: The Middle
Label: Mighty Music
VÖ: 22.01.16
Genre: Modern Metal/Metalcore
Bewertung: 4/5
Written by: Peter

Genus Ordinis Dei, eine Truppe aus Italien, ist eine der interessanteren Bands unter all den nach Aufmerksamkeit heischenden jungen Gruppierungen. Die Gruppe fand vor etwa fünf Jahren zusammen und konnte sich recht rasch einen Deal und die Aufmerksamkeit des Szene-Publikums sichern. Dass sie nun über diesen Deal ihr Debütalbum The Middle nochmals auf den Markt werfen, ist an sich eine gute Sache; nämlich sowohl für das Publikum, als auch die Kapelle selbst, deren Erstling auf jeden Fall das Ohr der geneigten MetallerInnen verdient hat.

Auf dem Rundling wird eine Mischung geboten, die nicht alltäglich und daher recht interessant rüberkommt. Man macht in der Grundsubstanz melodischen Death Metal, eher sogar Metalcore (der ja nicht überall guten Leumund genießt), und mischt diesen mit symphonischen Klängen. Rauskommen tut damit etwas, das man als DIMMU BORGIR oder CARACH ANGREN des Modern Metal bezeichnen könnte. Nur, dass man im Hause GENUS ORDINIS DEI nicht auf scwarzmetallische Raserei, sondern auf modernen Metal der Marke  KILLSWITCH ENGAGE setzt, den man mit symphonischen Elementen vermengt. Dass diese Symphoniewände aus der Konserve kommen, ist klar. Wir sind hier nicht bei NIGHTWISH und ihren Dagobert-Duck-Budgets. Rauskommen tut aber gute, vor allem melodische Mucke; die ist daher gut, weil die Herren wissen, dass bei aller Symphonik ein Song ein Song bleiben muss. Hier fressen sich diese über tragende Melodien der Klampfen oder auch Solis in die Gehörgänge. Ich bin gespannt, was da noch über die Alpen und den Rubikon nach Norden kommen wird!

Tracklist:

01. And Then…
02. The Fall
03. Word of God
04. My Crusade
05. Thoughts
06. Path to Salvation
07. Cadence of War
08. Ghostwolf
09. Battlefield Gardener
10. Roots and Idols of Cement

Besetzung:

Nick K – Vocals and Guitars
Tommy Mastermind – Guitars
Steven F. Olda – Bass
Richard Meiz – Drums

Genus Ordinis Dei im Internet:

Genus Ordinis Dei Website

Genus Ordinis Dei @ Facebook

Genus Ordinis Dei @ Twitter

Genus Ordinis Dei @ YouTube

Share.

About Author

Heavy Metal am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close