GIOELI-CASTRONOVO – Set the World on Fire

GIOELI-CASTRONOVO-Set-the-World-on-Fire-album-cover

Band: GIOELI-CASTRONOVO
Titel: Set The World On Fire
Label: Frontiers Music s.r.l.
VÖ: 13/07/18
Genre: Melodic Hard Rock/AOR
Bewertung: 5/5

GIOELI-CASTRONOVO eine Vereinigung, welche meiner Person alleine vom Projektnamen her sofort zu Lobhudeleien ausbricht. Liegt möglicherweise an dem bemerkenswerten Gesang des guten Johnny. „Set the World on Fire“ ist nicht ein neues Hardline Album, welches wohl viele erwartet hätten. Eher im Gegenteil eine völlig eigenständige Sache, die unter die Haut geht. Das Duo läuft vom Fleck weg zur Höchstleistung auf und offeriert eine mitreißende Sounderzählung die einem beim genauen Hinhören eine Gänsehaut beschert.

Mit fetzig, flitzender Geschwindigkeit werden gleich zu Beginn des Albums keine Gefangen gemacht und erneut kann der Rezensent der beiden Sänger nicht bloß unterstreichen. Sie sind gelinde gesagt nicht mit Gold aufzuwiegen. Eine klassische Reise zwischen Melodic Rock, AOR und leichten Hard Rock Allüren erwarten den Hörer. Der Genrepurist wird sowieso einen zweiten Frühling feiern, was meine Person betreffend uneingeschränkt unterstützt, denn die Songs gehen unter die Haut und reißen einen mit. Selbst die deutlich schmalziger ausgefallenen, prophylaktischen Ruhepole sind eine Hit verdächtige Sache.

Wer auf leichte Balladenzüge steht und so wie meine Wenigkeit auf einen erdigen Anteil baut, ist hier definitiv an der richtigen Baustelle angelangt. In der Gemeinschaft mit Keyboarder Alessandro Del Vecchio, Nik Mazzucconi am Bass und Mario Percudani an der Gitarre ist aus einem Projekt eine selbständige Truppe entstanden. Verfeinerte Melodien, sanfte Gesangsharmonien, eingängige Hooks und viele Parts in den Refrains zum lauten Mitsingen bieten einen unglaublichen Unterhaltungswert für einen langen Zeitpunkt vor dem Player.

Dieses Duo ist dazu bestimmt oder besser gesagt wird von mir verdonnert eine Verbindung für die Ewigkeit einzugehen. Die monumentalen Alarmglocken läuten amtlich und wer nur irgendwie etwas mit dem Gesang der beiden was anfangen kann, wird vom Fleck weg vom Hocker gerissen.

Fazit: „Set The World On Fire“ ist ein monumentales Meisterwerk, welches in keiner Sammlung des eingefleischten Melodic Rock und AOR Verehrers fehlen sollte.

Tracklist

01. Set The World On Fire
02. Through
03. Who I Am
04. Fall Like An Angel
05. It’s All About You
06. Need You Now

07. Ride Of Your Life
08. Mother
09. Walk With Me
10. Run For Your Life
11. Remember Me
12. Let Me Out

Besetzung

Johnny Gioeli (voc)
Deen Castronovo (voc & drums)
Mario Percudani (guit)
Alessandro Del Vecchio (keys & back voc)
Nik Mazzucconi (bass)

Internet

[social_vc_father][social_vc_son url=“https://www.deencastronovo.net/“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-globe“][social_vc_son url=“https://www.facebook.com/johnnygioeliofficial“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-facebook“][/social_vc_father]
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close