Band: GRAVE RITUAL
Titel: MORBID THRONE
Label: Dark Descent Records
VÖ: 30.10.2015
Genre: Death Metal / Old School Death Metal
Bewertung: 2/5
Written by: Mayhemer

GRAVE RITUAL stammen aus den USA und waren mir bis zu deren aktellstem Release mit Namen „Morbid Throne“ noch völlig unbekannt. Das sollte sich aber nun rasch ändern, denn die drei Protagonisten hinter der Band sind bei weitem keine Unbekannten mehr.

Also, hier eine kleine Musik – Unterrichtsstunde, die allerdings nur kurz und vor allem kurzweilig ist: Alle drei Herren spielen bei Abysmal Lord, einer Black Metal Kapelle, die alles kurz und klein hauen will und dort ziemlich Pur und True agiert sowie irgendwie in Zeiten der 1980er hängengeblieben sind – Willkommen in Südamerika. Genaugenommen das Gegenteil von GRAVE RITUAL. Bei deren zweiten Standbein handelt es sich mit „Morbid Throne“ um das Zweitwerk und ist tief im Old – School Death Metal mit gelegentlichem Doom verankert. Abysmal Lord gefällt mir ob der stupiden Kompositionen und Songwriting genau gar nicht. Mal schauen, wie es sich mit  „Morbid Throne“ verhält.

Mit „Baleful Aversion“, dem Opener der Scheibe kommt mal eben so eine ordentliche Packung Midtempo Riffing daher, gepaart mit typischen schnellen Old – School Death Metal Riffing. Die Vocals gehen tief – tiefer – unverständlich – R.E. Auch typisch. In dieser Manier geht es mit „Autonomous Death“ über „Adversary Crown“ bis zum letzten Song „Throne of Continuum“ weiter. Erinnert irgendwie an die Zeiten des Death Metal der 1980er. Die Produktion wurde gezielt so gewählt. Irgendetwas frisches, modernes oder gar Abwechslungsreiches sucht der geneigte Hörer vergebens. Hier seien frühe Master oder Grave genannt, vielleicht auch Sepultura zu Demo Zeiten. Was mit dem Opener noch Spass macht, hört spätestens ab dem 4. Song „Invoker of Heathen Gnosis“ auf.  Es war eben alles schon mal da. Jedes Riff klingt vertraut, abgelutscht und schon zigmal gehört. Hat schon was ranziges. Ich meine, selbst die Songtitel wurden auf Old School getrimmt und der Albumtitel sowieso. Meine Fresse. 1000 Mal ist nix passiert – 1000 und 1x und meine Ohren gehen schön langsam ein… Schade drum, denn man kann auch Old-School Death Metal frisch und abwechslungsreich gestalten.

Wer also auf Old – School Death Metal abfährt und dem es auch egal ist, dass wieder eine neue Band dasselbe macht wie alle anderen, der kann hier getrost zugreifen. Der kann auch nichts falsch machen. Auf „Morbid Throne“ klingt eh alles gleich. Rock on

Tracklist:

01. Baleful Aversion
02. Autonomous Death
03. Adversary Crown
04. Invoker Of Heathen Gnosis
05. Tyrant’s Hammer
06. Masters And Slaves
07. Lewd Perversities
08. Behind The Reigns Of Gods
09. Throne Of Continuum

Besetzung:

R.E. – Gesang, Gitarre
M.C. – Bass
J.B. – Schlagzeug

Internet:

GRAVE RITUAL @ Facebook

Share.

About Author

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD, SHADOWS GREY und Under The Bloodred Sun mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close