Band: Hexa Mera
Titel: Human Entropy
Label: Selfreleased
Genre: Melodic Death Metal
VÖ: 2014
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Melodic Death Metal aus Belgien, wird von der aus Brüssel stammenden Formation Hexa Mera seit 2011 praktiziert. Dem vorliegenden Debütalbum, lag noch eine, mir aber unbekannte EP, mit Namen „Descent into Decay“ vor. Somit komplettes Neuland und ich ahne schon etwas von Göteborg Metal, welcher auch aus den Boxen tschingelt. Dennoch und obwohl man glauben mag, solche geprägten Death Metal Geschichten sind schon zu tausenden ausgelutscht und abgekupfert worden, zelebrieren die Belgier hier ein sehr stattliches Programm. Ohne Umschweife mögen zwar einige Partitionen aus dem schwedischen Bereich dabei sein, allerdings haben die Jungs eine sehr eigenständige Kraft, welche sehr beeindruckt. Der teils Guttural agierende Fronter serviert uns eine sehr gute Breitseite und gut verpackter könnte er hier nicht seinen Stempel aufdrücken. Demgegenüber sind aber auch die Gitarristen superbe Musiker, welche amtlich ihr Spiel in allen Techniken offerieren. Meistens ist es in diesen Bereichen dann immer so, dass die Jungs dann oftmals zum Soliwichsen anfangen. Tun sie Gott sei Dank nicht und so kann man das sehr harmonisierende Rhythmusgefecht super aufnehmen. Der Wiedererkennungswert ist gut gelungen und steht vielen großen Kapellen in diesem Genrebereich in nichts nach. Die Jungs haben wirklich eine knackige Version des Melodic Death Metal parat, verpackt mit vielen kantigen Grooves und einem enormen Punch macht dies sehr viel Sinn und als Debütwerk kann man den Jungs zu solch einer gelungenen, erfrischenden Mischung nur gratulieren.

Fazit: Sehr knackige Vorstellung im Melodic Death Metal. Gute Anleihen aus dem Göteborgbereich wurden mit satten Grooves und Punches gut aufgewertet.

Tracklist:

01. Intro
02. Human Entropy
03. Scarred Eyes
04. Siegebreaker
05. Dead Inside
06. Inhale Chaos
07. Elemental’s Rage
08. The Revenge
09. The System Has Failed
10. Carnage
11. Redemption
12. Anger Rising
13. Welcome to Reality

Besetzung:

Yannick Schmit (voc)
Pierre Baudez (drums)
Mathias Vergaelen (guit)
Dennis De Braekeler (bass)
Jan Huygens (guit)

Internet:

Hexa Mera Website

Hexa Mera @ Facebook

Hexa Mera @ Twitter

Hexa Mera @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close