Band: Suborned
Titel: From Space
Label: SAOL
VÖ: 2014
Genre: Thrash Metal
Bewertung: 3/5
Written by: Lex

Mit Teutonenblut infizierte Schweizer haben sich unter dem Codenamen SUBORNED zusammengetan, um folgerichtig Thrash Metal zu spielen, wie Destruction ihn alle paar Jahre produzieren. Dabei scheint der vierköpfige Schweizer-Infektionsherd allerdings mehr von der Reunionsphase ab „All Hell Breaks Loose“ angetan zu sein. Die unnatürliche Produktion, die Alben wie „Metal Discharge“ bis heute so unerträglich macht, diente zum Glück allerdings nicht als Insprationsquelle.

Stilistisch alles andere als eigenständig, macht man diesen Makel (falls man das so empfinden will bei einem Musikstil, den man eh nur besoffen hört) durch straffere und eingängigere Gestaltung der Songs wieder wett. Das ist gut, da so die absichtlich schön stumpf und primitiv gehaltenen Lyrics zur Geltung kommen und den dringend nötigen Spaßfaktor hinzufügen können. „Cunt“ auf „Arrogant“ zu reimen („Bitch“) ist übrigens großartig, und war da was mit Aliens, Auslöschung und Dinosauriern in „From Space“? Würden nur mehr aufstrebende Metal-Poeten thematisch nach solch hohen Sternen greifen…

Für mich ein gelungener Destruction-Klon mit angedeuteter Eigennote, der songschreiberisch überlegen sowie unterhaltsamer ist als das Original und den ich locker ohne Skip-Gebrauch überstehen konnte. Wer diesen Stil jetzt auch noch mag, sollte dieses Album deutlich höher bewerten, sich „From Space“ anhören und mir von Hass und Gewalt durchdrungene Keyboard-Warrior-Bedrohungsmails schreiben.

Tracklist:

01. Hit It
02. From Space
03. Sexolence
04. Bitch
05. Under The Yoke
06. Hazardous Substance
07. Simply Darwin
08. Demon
09. My Step

Besetzung:

Lucie (Vocals)
Remi (Bass)
Vali (Guitars)
Stefan (Drums)

Internet:

Suborned @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close