Band: Horisont
Titel: Odyssey
Label: Rise Above Records
VÖ: 18. September 2015
Genre: Classic Hard Rock
Bewertung: 5/5
Written by: Lazer

Ja was ist denn mit Europas Norden los? Haben die etwa seit 6 Monaten Winter? Oder wollen sie uns doch tatsächlich jetzt beinahe jeden zweiten Tag ein neues Album auf den Ladentisch knallen? Aber anscheinend haben die Nordmannen so sagenhaft vielen Output im Moment, dass das Material einfach unter die Leute muss.

„Odyssey“ nennt sich das Neugeborene von Horisont. Die Band aus Göteborg kredenzen uns mit ihrem vierten Full-Length-Album einen wahren Ohrenschmaus. Dezenten Mut beweisen die Schweden damit, dass sie mit dem Titelsong einen eleganten 10-Minüter im Stile eines Deep Purples „Child In Time“ gleich als Einstieg mal ganz humorlos an die erste Stelle des Albums knallen. Bäämmm…das sitzt erstmal.

Wenn man sich bedingungslos auf Odyssey einlässt, kann man sofort Gefallen daran finden. Wenn man jedoch kein Deep Purple Fanatiker ist, könnte man leider schon mit dem ersten Track so seine lieben Mühen haben und schnell das Interesse verlieren.

Die nachfolgenden Songs werden dann aber entschieden kürzer (auch wenn sich am Ende dann doch wieder ein 8-Minutenkracher findet) und flotter. Horisont verstehen es auf ausgezeichnete Art und Weise, Classic Hard Rock moderner wirken zu lassen, ohne dass der Charme und das Feeling der 1970er Jahre auch nur ansatzweise verloren geht. Wenn man es als Band im Jahre 2015 schafft, den Flow und den Spirit aus den 60ern und 70ern zu transportieren und eine Prise Neuzeit beimengt, hat man alles richtig gemacht. Wenn sich die Hörerschaft in die Jugend zurückversetzt fühlt und Erinnerungen an eben Deep Purple, Def Leppard, Led Zeppelin oder dergleichen hochkommen, dann hat man in seinem Genre anscheinend wirklich alles richtig gemacht.

Mein Fazit: Odyssey ist ein absolut geiles Album. Horisont intonieren hier zwölf Songs in Genialität sondergleichen. Bei Fans des klassischen Rocks/Hard Rocks, darf dieses Teil in keinem Fall fehlen in der Sammlung.

Tracklist:

01. Odyssey
02. Break The Limit
03. Blind Leder Blind
04. Bad News
05. Light My Way
06. The Night Stalker
07. Flying
08. Back On The Streets
09. Beyond The Sun
10. Red Light
11. Städer Brinner
12. Timmarna

Besetzung:

Axel – Vocals
Charles – Guitars
Tom – Guitars
Magnus – Bass
Pontus – Drums

Internet:

Horisont Website

Horisont @ Facebook

Horisont @ Youtube

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.